Bellinzona (Schweiz)

Die heutige Strecke von Wangen im Allgäu nach Bellinzona betrug 216 km. Wir stehen nun auf dem CP „TCS-Bellinzona“. Dei Temperaturen bei der Ankunft gegen Mittag waren 33,5 Grad.

Bellinzona ist die wohl italienischste Stadt der Schweiz. Die «Skyline» der Tessiner Hauptstadt bildet die mächtige Festungsanlage aus drei der besterhaltenen mittelalterlichen Burgen der Schweiz, ein von der UNESCO anerkanntes Welterbe.

Bellinzona (dt. Bellenz) liegt an einer strategischen Talenge am Zugang zu den Alpenpässen Gotthard, San Bernardino und Lukmanier. Die Stadt ist gleichzeitig für den Norden Tor nach Italien und für den Süden Schlüssel zu den Alpen. Die Stadt hat rund 16.500 Einwohner, davon sprechen 14.500 Italienisch und 700 Deutsch.

Eigentlich haben wir unsere Fahrräder mit Reifen der Firma Schwalbe ausgestattet, die – laut Werbung des Herstellers – „unverplattbar“ sind. Wie gesagt: Eigentlich!!!

Aber Uschi hat es trotzdem geschafft, sich einen „Platten“ zu fahren, in dem sie eine Heftzwecke mitnahm. Wir also mit dem Rad in die nächste Werkstatt, wo heute ein neuer Schlauch montiert wurde.

Was wir wieder festgestellt haben: die Schweiz ist immer noch sehr teuer, was Essen und Trinken – zumindest im Restaurant – angeht. Beispiel: ein kleiner, schwarzer Espresso = etwa € 2,60 (Teneriffa = € 0,80).

 

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.