60 Plus in Adeje

In Adeje, das ist die Stadt in der wir überwintern, gibt es ein eigenes Kulturzentrum (Centro de Mayores) für Leute ab 60 Jahre. Einmal dort angemeldet, kann man danach an den verschiedensten Aktivitäten teilnehmen. Doch dazu später mehr.

So sind wir gestern mit 2 Bussen zur Hauptstadt Santa Cruz gefahren, um das Fußballspiel der 2. Liga zu sehen. Der Club CD-Tenerife spielte gestern gegen León (Nordspanien). 

Das folgende Bild zeigt uns bei der Abreise um 14 Uhr, im Vordergrund mein Freund Pablo. Nach dem wir noch 2 andere „Haltestellen“ angefahren und weitere Teilnehmer aufgenommen haben, stellte ich erstaunt fest, dass die Frauen weitaus interessierter an Fußball sind, als die Männer. Ich habe zwar nicht durchgezählt, glaube aber, dass die Frauen in der Überzahl waren 🙂 


Eine erste Pause machten wir kurz vor der Hauptstadt in einem Café, wo uns ein Picknick-Paket überreicht wurde. Es war reichlich bestückt mit 2 belegten Brötchen, eine Flasche Wasser, eine Flasche Orangensaft, 1 Stück Gebäck, Banane und Apfel.

Nach einer Stunde Busfahrt sind wir in Santa Cruz angekommen. Dort wurden uns zunächst blaue Kappen und die Eintrittskarten übergeben

Der 1. FC Köln hat einen Geißbock als Maskottchen, Adeje´s Senioren 60+ haben ihren Paco, der an jedem Heimspiel den CD-Tenerife wortstark unterstützt:

Im Stadion angekommen, füllten sich die Ränge und die Spieler absolvierten noch ein kurzes Training, um sich aufzuwärmen und fit zu machen für den Gegner:

Das bis zu 24.000 Zuschauer fassende Stadion war nur zu Hälfte gefüllt, was bestimmt daran lag, dass sich der Gegner im unteren Drittel der Tabelle wieder findet. Und schon nach 10 Minuten war das Endergebnis von 2:0 erreicht. Hier ein Bild nach dem ersten Treffer:

Die Stimmung im Stadion wurde aber davon nicht beeinträchtigt: auch unsere 60+-Gruppe feuerte die Heim-Mannschaft immer wieder an und eine kleine Fanfaren-Truppe sorgte für die musikalische Unterstützung:


Pablo und ich waren ebenfalls von der Stimmung im Stadion begeistert und fieberten bis zum Abpfiff mit und waren erstaunt, dass insgesamt alles geordnet verlief und sich unter den CD-Tenerife-Anhänger keine Krawallmacher vorhanden waren oder Feuerwerkskörper gezündet wurden:

Gegen 20:30 Uhr waren wir dann wieder zu Hause und freuten uns über einen schönen Nachmittag. Aber einen Haken hatte die Sache doch noch: für die Busfahrt hin und zurück, Picknick-Paket, Mütze und Eintrittskarte mussten wir tatsächlich 5 EUR bezahlen. Wir konnten es nicht fassen, dass Rentner so brutal zur Kasse gebeten werden 🙂

 

 

Print Friendly, PDF & Email

3 Antworten

  1. Walter sagt:

    …gut möglich, dass neben Zeitungsanzeige und Internet ein Fußballstadion zur Partnerbörse wird 🙂
    Danke für den Tipp.

    Gruss
    Walter

  2. Ursula sagt:

    Wünsche Dir/Euch noch viele schöne Ausflüge mit dem 60+ Club. Über den ‚Frauenüberschuss‘ hab‘ ich mir ein paar Gedanken gemacht. Hatte evtl. nicht unbedingt etwas mit Fußball-Interesse zu tun. Könnte auch ’normal‘ sein – altersbedingt……grins…..

  3. Helmut Kipp sagt:

    Hallo, schon heftig wie arme Rentner ausgenutzt werden. Ihr erlebt ja viel, schön. Danke für den Bericht. Ganz lb. Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.