Bremerhaven 1

Der Wettergott meinte es ab 30.04.2009 gut mit uns: den ganzen Tag und auch am 01.05. hatten wir Sonne pur. Am Mittwochabend sind noch Birgit und Uwe zu uns gestoßen, die sich für ein paar Tage eine Ferienwohnung in der Innenstadt gemietet haben. Wir konnten eine Hafenrundfahrt mit dem Boot machen, und auch mit dem Bus. Es ist schon gigantisch, was man hier zu sehen bekommt: riesige Schiffe liegen im Überseehafen. Es sind Schiffe aller Art, Tanker, Kreuzfahrtschiffe und Schiffe,  die 6.000 PKW´s  transportieren können. Das Hafengebiet von Bremerhaven ist der größte Parkplatz in Europa, denn es stehen rund 115.000 PKW´s hier, die in alle Welt verladen werden. Und in den Werften stehen Luxus-Liner, die neu oder umgebaut werden.

Aber die Weltwirtschaftskrise hat auch in Bremerhaven ihre Spuren hinterlassen. Es stehen viele Verladekräne still, es werden erheblich weniger Conainer bewegt und ab 02.05. machen auch die Mitarbeiter im Hafen – es sind einige tausend – Kurzarbeit.

Bremerhaven hat aber darüber hinaus noch eine ganze Menge zu bieten: es gibt das Auswanderer-Museum, den Zoo am Meer, ein neues 19-Etagen-Hotel, das wie ein aufgeblähtes Segel aussieht, das Deutsche Schiffahrtsmuseum,  ein großes Einkaufzentrum und ein neues Ladenzentrum, genannt „Mediteraneo“, in dem 40 exklusive Boutiken und Gastronomiebetriebe untergebracht sind.  Übrigens: eine Eisdiele, die sogar noch das Eisgeschäft „Claudio“ in Göttingen übertrifft…

Ca. 2 km ausserhalb der Innenstadt hat man in den ehemaligen Fischfabriken bzw. Hallen des Fischereihafens viele Restaurants, Kneipen, Fischräuchereien und ein Theater untergebracht. An diesem Hafen liegt auch der letzte große Fischkutter der ehemaligen DDR. Das Schiff heißt „Gera“ und dient heute als Museumssschiff. Es gibt also viel zu sehen in Bremerhaven und ein paar Tage kann man es gut aushalten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.