Chur – die älteste Stadt der Schweiz

Am Mittwochmorgen sind wir weiter gezogen. Zunächst haben wir eine Käserei besucht, die ca. 6 km vom Stellplatz entfernt, an der Talstation vom Schilift „Säntis“ lag. Dort konnte man zusehen, wie Käse gemacht wird.Im kleinen Laden wurde dann nicht nur Käse angeboten, sondern auch Quark und Joghurt und weitere Milchprodukte. Aber eben auch der für die Region typische Appenzeller. Mmh, lecker.

Von dort aus ging die Reise nach Chur. Es ist die älteste Stadt der Schweiz und liegt im Kanton Graubünden. Ausgrabungsfunde sollen beweisen, dass es den Ort schon 3000 Jahr vCh. gegeben hat. Heute hat Chur (die Schweizer sprechen es: Kuur) rd. 33.000 Einwohner und liegt genau wie meine Heimatstadt am Rhein.

Wir waren auf dem Campingplatz (CP) Camp Au, der vom Rheinufer nur durch einen Wanderweg getrennt wird. Auf der anderen Uferseite des Rheins sieht man sehr hohe Felswände, die an die Felsen von Los Gigantes erinnern. Der CP liegt nicht weit von der Autobahn entfernt, daher hört man immer ein „Rauschen“ der vorbeifahrenden Fahrzeuge. Aber in der Nacht hat es gar nicht gestört. Der CP hatte ein ganz neues Sanitärgebäude, alles war perfekt. Und der Preis ist mit 24 EUR für das was er bietet, ok.

Die Fahrstrecke war ca. 80 km.

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben: 5e7630 a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.