Das Wohnmobil wird übergeben…

Die letzten Tage haben wir damit verbracht, die Einrichtungsgegenstände für das neue Motorhome zu besorgen. Angefangen von der Klobürste über Bettwäsche, Gläser, Teller, Besteck und einige andere Dinge mussten wir besorgen.

Unser Motorhome wurde von Montag bis Mittwoch einer gründlichen Inspektion unterzogen, alle sechs Reifen demontiert, Auswuchtung überprüft und wieder montiert. Anschließend gereinigt, innen und aussen, und dann gestern, also Mittwoch, gegen 17 Uhr übergeben.

Die Übergabe der Fahrzeuge an die Kunden findet auf einem separaten Gelände bei Lazydays statt. Hier können wir nun drei Tage stehen bleiben, um alles auf Herz und Nieren zu prüfen. Sollte sich ein Mangel herausstellen, so können wir einen speziell für uns zuständigen Mitarbeiter herbei holen, der den Mangel selbst abstellt oder entscheidet, ob das Fahrzeug in die Werkstatt muss.

Die Einweisung erfolgte heute Morgen. Zu der perfekten Organisation von Lazydays gehört, dass gegen 09:30 Uhr ein freundlicher Techniker erscheint, der dafür zuständig ist, alles genauestens zu erklären: wie funktioniert die Heizung, der Kühlschrank, die Hubstützen, das Fernsehen, das Wassersystem, einfach alles…

Zwischendurch kam die Cheffin der Reinigungstruppe und erkundigte sich, ob alles zu unserer Zufriedenheit gereinigt worden wäre. Das war der Fall.

Jedenfalls konnten wir mit dem Jeff, dem vorgenannten Techniker, alles auf Funktionsfähigkeit testen. Jede Lampe und jede Steckdose wurde kontrolliert. Jede Klappe wurde geöffnet, geschlossen, mit einem Schlüssel verschlossen, jeder Wasserhahn geöffnet, kaltes Wasser, warmes Wasser, Slide-Outs rein und raus, automatische Hubstützen hoch und runter, Mikrowelle, Backofen, Gasherd, Klimaanlage, Heizung, elektrische Markise, Dachventilatoren, Autoradio, und, und, und. Nach vier Stunden rauchte und der Kopf.

Insgesamt wurden zwei Beanstandungen aufgeführt: die Wasserpumpe , die Waschbecken, Spülbecken, Dusche und WC mit Wasser versorgt, sprang nicht an, und von einigen Schlüsseln war nur eine Ausfertigung vorhanden. Später stellte sich heraus, dass ein Ventil verschlossen war, so dass die Wasserpumpe gar nicht anspringen konnte. Am Nachmittag brachte uns der Jeff dann die fehlenden Schlüssel, denn Lazydays fertigt Zweitschlüssel selbst an.

Bisher also alles zu unserer Zufriedenheit.

Den Freitag werden wir nutzen, um einerseits das Mietauto zurück zu geben und andererseits einen ersten „Ausflug“ mit dem Motorhome zu unternehmen. Doch darüber wird am nächsten Tag berichtet.

 

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.