Das Thermalbad in Erding

Heute morgen sind wir schon früh aufgestanden, waren nach dem Frühstück eine Stunde mit unseren „Nordik-Walking-Stöcken“ unterwegs und sind dann in das Thermalbad gegangen.

Wie schon im Beitrag von gestern erwähnt, ist das Parkhaus riesengroß, es gehen 750 PKW rein. Dann gibt es noch jede Menge Parkflächen um das Thermalbad herum.

Wir also um 9 Uhr zur Eröffnung dorthin und mussten schon an der Kasse Schlange stehen. Zuerst wollten wir eine 4-Stunden-Karte kaufen, dann haben wir doch die 2-Stunde-Karte genommen. Für 2 Personen 36 EUR.

Bis kurz vor 10 ging es noch. Doch dann kamen die Badegäste in Massen. Man kann sich das gar nicht vorstellen, wenn man das nicht selbst gesehen hat. Es war dann gegen 10:30 Uhr so voll, dass wir raus gegangen sind. In der Empfangshalle haben wir dann noch einen Kaffee getrunken und gegen 11:30 Uhr kam die Durchsage über Lautsprecher: wegen Überfüllungen werden die Kassen vorerst geschlossen. Zu dieser Zeit waren dann ca. 7.000 (in Worten: siebentausend) Menschen drin….unglaublich.

Gut, dass wir nur die 2-Stunden-Karte genommen haben. Und: nie wieder Thermalbad Erding. Es gibt zum Glück noch viele andere Thermalbäder in Deutschland, wo man sich so was nicht antun muss.

Danach hatten wir noch Gelegenheit für einen kleinen Stadtbummel in Erding, eine recht hübsche Kleinstadt vor den Toren Münchens. Zufällig haben wir einen Stoffladen der Extraklasse entdeckt. So was muss man gesehen haben. Eine Verkäuferin von ca. 80 Jahren, die in ihrem Laden ein wildes Durcheinander an Stoffen bietet, aber sonst sehr fitt ist und uns noch vieles aus der Region erzählt hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.