Der Glanz von St. Tropez…

…gehört aus unserer Sicht der Vergangenheit an. Der kleine Hafenort war früher einmal Treffpunkt von Künstlern und der High-Society, aber lang ist´s her. Uschi und ich waren zuletzt 1990 hier und glauben, dass seit dem keiner mehr auch nur einen Pinsel in die Hand genommen hat, um mal etwas Farbe zu erneuern. Die Farben sind verblichen, überall bröckelt der Putz ab, Strom- und Telefonkabel hängen zum Teil lose herum, Taubendreck an vielen Stellen, usw. usw.

Aber ein Einkaufsparadies für Schnäppchenjäger ist es bis heute noch: in einem Geschäft waren alle Herrenhemden von 220 EUR auf 110 EUR herabgesetzt worden. Mensch, 50% Rabatt!!! Wo gibt es das sonst noch… 🙂

Aber erste Regenwolken kündigen ein anderes Wetter an. Wir sind am Mittwoch zwar noch „Trockenen Fußes“ nach Haus gekommen, aber gegen 17 Uhr ging der Regen los. Den Abend und fast die gesamte Nacht hat es sehr stark geregnet. Als wir am anderen Morgen aus dem Fenster schauten, war auf unserem Campingplatz ein riesiger See entstanden. Das Wasser lief nicht ab bzw. es versickerte nicht. Man musste bis zu den Knöchel im Wasser waaten…

Wir haben es dann vorgezogen, alles einzupacken und den Platz zu wechseln.

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.