Die Emerald Coast

Fährt man von St. George weiter die Küste entlang in Richtung „Panama-City“ bzw. „Pensacola“, so nennt sich dieser Abschnitt ab Mexico-Beach „Emerald Coast“, zu Deutsch: Smaragd-Küste.

Emerald Coast - Panhandle/Florida

Emerald Coast – Panhandle/Florida

bmb01

150 km nur Sand und Dünen. Und was für ein Sand: 98% feinstgeriebener Appalchen-Quartz, weicher und weißer geht es kaum. Und über viele, viele Kilometer kein „Remmi-Demmi“, keine Bude, keine Strandmoden, keine Souvenir-Läden. Nur hier und da ein paar Strandbesucher, die die Ruhe genießen. Und ein paar Angler. Uschi und ich trauten unseren Augen nicht, als wir zum ersten Mal diesen Strand, den „Blue-Mountain-Beach“, besuchten. Sauberes Wasser, sauberer Sand. Und wie schon oben gesagt: smaragdgrün. Kein Müll. Oberhalb der Dünen stehen bunte Ferienhäuser. Jedes ein Traum für sich. Mit eigenem Holztreppen-Abgang zum Strand.

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

Blue Mountain Beach

 

Etwa 10 Meilen nach dem „Blue Mountain Beach“ erreicht man den Ort „Destin“. Früher mal ein Fischerdorf, heute eine über viele Meilen sich hinziehende Bebauung, bestehend aus exklusiven Villen, Apartmentblocks und kommerziellen Einrichtungen. Im Hafen ein Gewirr von Ausflugsbooten und Miet-Yachten. Dabei ist der „Harborwalk Marina“ ein zentraler Bereich. Hinter dem bombastischen Hotel „Emerald Grande“ ballen sich die Shops, Restaurants, Bars und Verkaufsstände von Boots-Ausflügen. Einige Restaurants bieten an: „You hook it, we cook it“ (du holst es aus dem Meer und wir kochen es).

Destin1 Destin2 Destin3 Destin4 Destin5

Viele Europäer kennen diesen Teil von Florida nicht, genau wie wir früher auch. Nun sind wir aber der Meinung, dass man hier hin kommen muss, wenn man Florida besucht. Alleine schon wegen der Strände im Besonderen und der Natur im Allgemeinen. Deshalb nochmals: wer nach Florida fährt, sollte diesen Bereich auf jeden Fall einplanen. Es werden unvergessliche Eindrücke bleiben.

Und noch eins, man glaubt es kaum: Panama-City ist seit Jahren nach Orlando das meistbesuchte Reiseziel in Florida. Es zieht mehr Besucher an als Miami-Beach und Key West. Vor allem amerikanische Besucher sind hier zu finden, da ihnen Süd-Florida zu weit, zu teuer, und in den Sommermonaten zu heiß ist.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.