Dies und das

Es gibt schon einige Dinge hier in den USA, die wir so von Europa nicht kennen. Dazu gehört zum Beispiel, dass man am Geldautomaten nicht nur Bargeld einzahlen kann, sondern auch Schecks, die man seinem Konto gutschreiben lässt.

Hier in den USA scheint das Bezahlen durch Überweisung – bei uns ja üblich – noch nicht so weit verbreitet zu sein. Daher stellt man Schecks aus und bezahlt so seine Rechnungen oder sonstige Außenstände.

Die Bank of America bietet auch eine APP für Smart-Phones an, also auch für das iPhone, mit dem kann man Schecks fotografieren und der Betrag wird dem Konto gutgeschrieben. Dann braucht man erst gar nicht zur Bank oder zum Geldautomaten.

In einem Tankstellen-Shop haben wir eine Reihe von Alligatoren gesehen, die zum Kauf angeboten werden. Alle echt. Aber zum Glück lebten die nicht mehr 🙂 Es gibt auch Restaurants, wo man Alligatoren-Fleisch essen kann. Da bekommt das „see you later alligator“ von Fats Domino eine ganz andere Bedeutung 🙂

Und dann waren wir – Uschi ist fast in Ohnmacht gefallen – in einer riesigen Shopping-Mall. Als sie wieder zu sich gekommen ist, hat sie sofort eine Woche Sonderurlaub beantragt, um mal in Ruhe durch alle Shops zu stöbern.

Jedenfalls habe ich dort einen Apple-Shop entdeckt, in dem auf jedem Tisch mindestens 10 Geräte zum Ausprobieren standen. Auch das neue „iPad-Mini“. Ich muss schon sagen, einfach klasse. Da möchte man sein Kindle-Fire wegwerfen…

Nun ist morgen hier in den USA der höchste Familienfeiertag = Thanksgiving. Der ist immer am 4. Donnerstag im November. Der Tag danach wird „Black-Friday“ genannt. Das ist der Tag, an dem schon jede Menge Weihnachtsgeschenke eingekauft werden. Und er Handel bietet zum Teil wirklich sensationelle Angebote an. Und sensationelle Öffnungszeiten: die großen Einkaufzentren öffnen bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00:00 Uhr, Null-Uhr. Unglaublich. Was würde dazu nur unsere deutsche Gewerkschaft „Verdi“ sagen?

Und der „Thanksgivingsday“ ist auch der Tag, an dem die Geschäfte mit der Weihnachtsdekoration anfangen und Weihnachtslieder im Radio gespielt werden. Das ist schon komisch: man sitzt bei 25 Grad im Schatten und aus dem Radio ertönt Dean Martin mit „let it snow“

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.