Foxwoods und MGM Grand Casinos

Auf der Fahrt nach Boston/Ma hatten wir schon nach knapp 100 km unser Tagesziel erreicht und standen nun auf dem Parkplatz vom Casino Foxwoods in Ledyard.

Nach dem Verlassen der Autobahn (Interstate 95) sind wir durch kleine Dörfer bzw. Siedlungen gefahren, die alle schön im Grünen liegen und von Wäldern umgeben sind. Hektische Betriebsamkeit vermutet man hier nicht. Die teils großzügigen Häuser könnte man schon eher als Villen bezeichnen. Die Grundstücke sind groß. Eingefasst sind sie von Natursteinmauern. Scheinbar typisch für diese Gegend.

In einem dieser Wälder liegt das Indianer-Reservat Mashantucket Pequot, ein kleines Indianerdorf mit Museum. Und dann hat uns fast der Schlag getroffen: Mitten in diesem Reservat sahen wir plötzlich ein fast 30-stöckiges Hotel von MGM Grand und nebenan ein fast genauso hoher Gebäudekomplex, das Casino Foxwoods. Um diese Gebäude herum gibt es große, befestigte Parkflächen für Autos sowie zwei Parkhäuser, jeweils 6 Etagen hoch. Außerdem wurde ein Parkplatz extra für Wohnmobile angelegt. Nach kurzer, telefonischer Anmeldung bei der Security durften wir uns auf einen Stellplatz stellen. Hier gibt es keinen Strom und kein Wasser, aber das haben wir ja alles selbst an Bord. Dafür ist der Stellplatz kostenlos.

Und auf diesem Stellplatz haben wir zum einen die Strechlimo und zum anderen das seltene Exemplar von Wohnmobil gesehen. Sein Eigentümer hat ganz einfach irgendwelche Spanplatten aufgeschraubt und hier und da mit Klebeband gearbeitet. Wir wunderten uns wirklich, wie der den Weg von Florida hierhin geschafft hat. Dann stand gegenüber von uns ein Wohnmobil unserer Lieblingsmarke Prevost.

Wie viele Zimmer es in den beiden Hotels gibt, konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen. Aber es wird eine stattliche Zahl sein. Es gibt dort nicht nur die Casinos, sondern auch mehrere Pools, Theater, Kinos, eine Bühne für Live-Musik, ein Hard-Rock-Café und viele andere Restaurants und Cafés. Und einkaufen kann man auch. Alle Luxus-Händler sind vertreten, wie Bulgari und Rolex.

Die Spielcasinos liegen in den beiden unteren Etagen. Alle Spielarten sind vertreten, wo man sein Geld verlieren kann: Slot-Machines, Roulette, Black Jack, Poker, Keno (das ist so was wie Lotto, 5 Richtige aus 90) und Bingo. Alleine die Bingo-Halle hatte Platz für 4.000 Spieler. Der Einsatz war 20 US$ pro Spielrunde. Man kann in einer Spielrunde mehrere tausend Dollar gewinnen.

Am Samstagabend gegen 20 Uhr zeigte Anzeige für die Auszahlung der Slot-Machines 13 Millionen an. Am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr waren es fast schon wieder eine Million:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.