Gfrill (Süd-Tirol)

Wenn man die Überschrift liest, könnte man meinen, ich habe einen oder mehrere Buchstaben vergessen. Aber der Ort heißt tatsächlich so!!!

Wir haben von unserem CP aus die Etsch überquert und sind nach Salurn gefahren. Salurn liegt so ziemlich am Ende des breiten Etschtales. Von dort aus ging es hoch in den Naturpark „Trudner Horn“ über eine immer schmaler werdende Landstraße. Dabei mussten einige „Kehren“ genommen werden.

Gfrill liegt auf 1.330 m, ein winziges Dorf, bestehend aus einer Hand voll Bauernhöfen, einem Restaurant und natürlich: eine Kirche. Wir haben den Roller stehen lassen (es ging ohnehin nicht mehr weiter, es sei denn, mit einem Allradwagen) und sind am „Drei-Fichtenhof“ vorbei in Richtung „Weisser See“, immer bergauf, teils sehr steil, gewandert. Und immer ganz alleine. Der Weisse See liegt auf 1.671 m. Von da aus ging es nur noch bergab, bis zum Parkplatz. Die Temperaturen waren sehr angenehm: während es unten im Tal gut 35 Grad heiß war, zeigte das Thermometer am Restaurant 22 Grad an. Leider hatte das Restaurant „Montags Ruhetag“. Man stelle sich vor: wir sind 3 Stunden ohne Pause gewandert, die erste Hälfte ziemlich anstengend, sieht das Restaurant schon von Ferne, freut sich über ein leckeres Radler, auf einen Kaiserschmarren oder eine Lederknödelsuppe, und muss dann feststellen: Montags Ruhetag. :pissedoff:

Der Wirt, den wir vor seinem Restaurant getroffen haben, hatte aber ein Einsehen mit uns: er brachte dann zwei große Gläser Radler. Damit war die Welt zunächst wieder in Ordnung.

Aber der nächste Schock folgte bald. Wir haben in Neumarkt ein Eiscafé entdeckt, unserer Meinung das beste in Südtirol. Wir also dahin und dann kam es knüppeldick: Montags geschlossen!!! Wer uns kennt, weis, was wir in diesem Moment durchgemacht haben…

Na ja, verärgert und frustig sind wir dann zum CP gefahren, haben eine gekühlte Flasche „Südtiroler Chardonnay Tiefenbrunner 2007“ aus dem Kühlschrank geholt, und schon bald war der Ärger heruntergespült. Wie hat Wilhelm Busch schon gesagt: wer Sorgen hat, hat auch Likör (bzw. Chardonnay) 😀

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.