Holiday Campground Ochlockonee

Unsere Reise ging heute weiter westlich, an der oberen Golf von Mexiko-Küste. Den Küstenstreifen hier nennt man auch: Forgotten Coast, weil es hier ruhig und noch nicht so touristisch entwickelt ist.

Wir sind auf dem „Holiday Campground“ und stehen direkt an der Wasserseite, also der Waterfront mit schönem Blick auf die Bucht „Ochlockonee Bay“. Der Campground ist nur halb belegt. Und unser Nachbar zeigte uns seine 10 Monate alte Malteser-Hündin. Da kamen beid er Uschi die Tränen…

Ganz in der Nähe gibt es das „Seafood-Restaurant Poseys“, das seine besten Tage schon hinter sich hat. Eigentlich eine „Bretterbude“, die auch mal eine Grundreinigung nötig hätte. Wir wollten gar nicht dort hin, aber die Dame vom Post-Office, wo wir Briefmarken gekauft haben, bestand darauf, dass man dort den besten Fisch und die besten Meeresfrüchte bekommt.

Und tatsächlich: Wir bestellten die Kombi-Platte mit Austern, Shrimps und Grouper und es war das beste, was wir je gegessen haben. Der Teig mit einem Hauch von Pfeffer und den Schalentieren war perfekt, sehr zart und saftig zubereitet. Die Austern waren übrigens nicht so als schlabberiges Gel serviert worden, sondern gebacken und herzhaft gewürzt. Es gibt ja eine Vielzahl an unterschiedlichen Auster-Sorten. Hier an der Küste werden eine ganze Menge gefangen. Man rühmt sich damit, dass hier an dieser Küste mehr als 90 Prozent der Austern Floridas produziert und 10 Prozent des gesamten amerikanischen Austernkonsums abdeckt. Und bezahlbar sind sie auch: ein Dutzend kosten im Restaurant zwischen 6 und 8 US$.

Der Sand an den Stränden ist wirklich so hell und ganz fein, wie er auf meiner Hand zu sehen ist. Die Häuser am Meer stehen auf „Stelzen“, damit sie vor einer Springflut geschützt sind.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.