Morgens Fango, abends Tango…

Na ja, das ist jetzt ein bisschen übertrieben. Tango finde ich ja ganz Klasse, so weit ihn andere tanzen… Aber ein wenig für die Gesundheit zu tun, kann ja (in unserem Alter) nicht schlecht sein. Und wir sind hier von vielen Kur- und Badeorten umgeben.

Wir sind heute weitergefahren, von Heidelberg-Ziegelhausen nach Bad Schönborn. Im Internet haben wir einen Stellplatz entdeckt, der zu den „Top-Plätzen in Deutschland“ gehört. Er liegt direkt neben einem Thermalbad.

Bad Schönborn hat ca. 12.000 EInwohner und ist ca. 30 km von Heidelberg entfernt, in südlicher Richtung.

Wir haben das Angebot des Stellplatzes gern angenommen, ein Wellness-Paket zu kaufen. Es besteht aus 2 x Besuch des Thermalbades mit verschiedenen Bädern und großer Saunalandschaft, 2 x „Totes-Meer-Salzgrotte“ und zwei Übernachtungen incl. Brötchen-Service 🙂

Die „Totes-Meer-Salzgrotte“  war die erste Salzgrotte in Baden-Württemberg und ist die größte in Deutschland. Das Salz wird vom Toten-Meer herangeschafft und verfügt – im Gegensatz zum normalen Stein- oder Bergsalz – über eine hohe Löslichkeit und reichert die Luft wesentlich stärker mit negativen Ionen an. Man sitzt entspannt in normaler Straßenkleidung im Liegestuhl und atmet die Luft ca. 45 Minuten ein, was einem Aufenthalt an der See von 3 Tagen entsprechen soll. Der Aufenthalt in der Grotte lindert nachweislich Atembeschwerden, Allergien, verschiedene Herz- und Gefäßbeschwerden sowie Stress.

All das haben wir zwar noch nicht, aber man kann ja schon mal Vorsorge treffen…

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben: 5e7630 a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.