Mystic, Connecticut

Wie der geneigte Leser sicher gemerkt hat, sind wir wieder am Meer gelandet, irgendwie hat Wasser, hier der Atlantik, eine magnetische Anziehungskraft auf uns. Sorry Olaf 🙂

Das Küsten-Gebiet von New York bis New Haven ist schon stark besiedelt. Es gibt auch viele Orte, die nur als „Schlaf-Städte“ dienen: Deren Bewohner fahren täglich mit dem Zug nach New York zur Arbeit.

In New Haven gibt es die Yale-Universität. Sie ist eine der renommiertesten Universitäten der Welt und die drittälteste Hochschule der Vereinigten Staaten. Die Universität verfügt mit rund 20 Milliarden US-Dollar nach der Harvard University über das zweitgrößte Stiftungskapital einer Bildungseinrichtung weltweit.

Der Ort Mystik – nur wenige Meilen östlich New Haven – hat nur etwa 4.500 Einwohner, ist aber ein schöner, kleiner und historischer Ort. Historisch deshalb, weil bereits 1665 der Ort von Engländern gegründet wurde. Bei der Gelegenheit: Neuengland bezeichnet ein Gebiet im Nordosten der USA, das neben Virginia der Ursprung der englischen Besiedlung Nordamerikas war. Das Gebiet wurde bereits 1614 erforscht. Die Region Neuengland umfasst die heutigen Bundesstaaten Connecticut, New Hampshire, Maine, Massachusetts, Rhode Island und Vermont.

Mitten im Ort Mystic, direkt an der Zugbrücke, gibt es das Café Drawbridge. Hier wird nicht nur das Eis selbst gemacht, sondern auch Salate und Kuchen werden angeboten. Und verschiedene Kaffee-Sorten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.