Nach der Tour ist vor der Tour…

Unsere 3. Tour wird schon geplant, denn nach der Tour ist vor der Tour…

Einzelheiten dazu findet man oben links unter: Planung 3. Tour.

Texas

Wer bei Texas nur an Cowboys oder dicke Steaks denkt, übersieht, dass der Staat viel mehr zu bieten hat. Die Fläche ist doppelt so groß wie Deutschland, bei weniger als einem Drittel der Einwohner.  Texas Küste, am Golf von Mexico, ist länger als die Küste von Frankreich. Hier leben die meisten Millionäre, das erfolgreichste Baseball-Team und – angeblich – die schönsten Girls 🙂 Es gibt Wüstenlandschaften, saftig grüne Wiesen und bildende Kunst.

In Corpus Christi zum Beispiel fahren die Einheimischen in ihren Pickups bis zum Strand. Der Ort ist ein Paradies für Surfer, denn windig scheint es dort immer zu sein. Über dem Port Aransas, gegenüber der Bucht von Corpus Christi gelegen, ist der Himmel unwahrscheinlich blau. Pelikane landen in Reichweite, und bei Bootsausflügen sieht man nach eine Weile die ersten Delfine übers Wasser springen.

Selbstverständlich gibt es jede Menge Cowboys. Und wer möchte, kann das Cowboy-Leben hautnah erleben. Es gibt viele Ranches, die den kunstvollen Umgang mit Pferd, Lasso und Viehtrieb vermitteln. Natürlich gibt es am Abend auch Cowboy-Romantik mit Lagerfeuer, Gitarren und Country-Songs.

Dann gibt es auch noch die Raumfahrtzentrale in Houston. Wir alle erinnern uns noch an Apollo 13: Houston, wir haben ein Problem…

Deutsche Einwanderer haben diesen Bundesstaat wesentlich mitgeprägt. 11,5 % der Einwohner sind deutscher Abstammung und stellen damit die größte Gruppe nach den Einwanderern aus Mexico.

Wir lassen uns also überraschen und sind schon jetzt ganz gespannt auf das, was uns in Texas erwartet.

New Mexiko

New Mexico ist von der Fläche her fast so groß wie Deutschland, hat aber nur etwas mehr als 2 Millionen Einwohner.  Ein Großteil der Fläche liegt auf einer Hochebene. Der höchste Berg ist rund 4.000 m hoch. Wegen seiner südlichen Lage und dem Umstand, dass es auf der Wind abgewandten Seite (Lee) der Rocky Mountains liegt, ist das Klima New Mexicos durchweg sehr trocken und besonders im Sommer sehr heiß.

Im Winter kann es aufgrund der Höhenlage aber auch frostig kalt werden, besonders im Norden, wo es in den Bergen nördlich von Santa Fe ein ausgesprochenes Wintersportgebiet gibt.

new-mexico-santa-fe-hotel-ski-pkg-index2-top

Wegen seiner Naturschönheiten und relativ gut erhaltener historischer Stätten ist New Mexico reich an Sehenswürdigkeiten. Außerdem hebt die konsequente Beachtung des historischen Adobe-Baustils in neuerer Zeit insbesondere die Städte Santa Fe und Albuquerque aus dem Einheitsbild amerikanischer Städte im Westen heraus.  Die Bezeichnung Adobe hat diesmal nicht mit dem Bildbearbeitungsprogrtamm Photoshop zu tun. Es ist vielmehr die Kunst, handgeformte Lehmsteine herzustellen:

800px-Adobe_brick

Der Rio Grande – wer kennt ihn nicht aus den vielen Wild-West-Filmen – entspringt in den Rocky Mountains (Colorado), fließt durch New Mexico und weiter bis in den Golf von Mexico.  Mit einer Länge von 3.000 km ist er der drittlängste Fluss Americas.

Das White Sands National Monument ist ein rund 25 km südwestlich von Alamogordo (New Mexico) gelegenes Naturschutzgebiet am nördlichen Ende der Chihuahua-Wüste. Es umfasst in einem weiten Tal – dem Tularosa-Becken (Tularosa Basin) – den südlichen Teil eines 712 km² großen Gipsfeldes, auf dem sich riesige Dünen gebildet haben:

white-sands1

Weiter Bilder von New Mexico:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.