Navigator of the Seas (3) Schlußbericht

Nun ist es endlich an der Zeit, den „Haupt-Verantwortlichen“ der Kreuzfahrt vorzustellen. Es ist der Kapitän, ein Norweger, der die Schifffahrt ( 3 f ?)  von der Pike auf gelernt hat:

P1020201

Und dann haben wir Steffi gesehen, unsere Steffi, die Tennis-Königin. Nicht „live“, sondern auf einem Foto. Sie ist nämlich die „Patin“ der „Navigator of the Seas“  und durfte bei der Schiffstaufe die Champagner-Flasche gegen die Bordwand werfen:

P1010071

Unser Zimmer-Mädchen war ein Zimmer-Männchen, David aus Trinidad-Tobago, der fast jeden Abend eine andere Überraschung für uns parat hatte:

P1020324

Zum Schluss wie immer die Frage: was kostet das Ganze???

Wir haben für diese Reise 600 US$ (= 441 EUR) bezahlt. Das sind umgerechnet etwa 63 EUR. Pro Tag und pro Person.

Wenn man bedenkt, dass wir dafür geboten bekamen:

  • Übernachtung mit Super-Vollpension
  • Jeden Abend eine Show
  • Sämtliche Getränke (ohne Alkohol) sind frei
  • kostenloser Eintritt im Fitness-Center (incl. Sauna)
  • und ganz ganz ganz vieles mehr

dann ist der Preis unschlagbar günstig, man kann auch sagen, fast geschenkt.

Wir haben mal nachgesehen: eine Woche Karibik-Rundfahrt mit der Aida kostet ca. 2.000 EUR.

Aber von den Zahlen mal abgesehen: Eine Kreuzfahrt mit der Royal Caribbean bedeutet 24 Stunden (minus 6 Stunden Schlaf 🙂 ):

Unterhaltung, Spaß, andere Leute kennen lernen, Freude ohne Ende, Gewichtszunahme ohne Ende…. 🙂

Klar, dass wir uns nach so einer tollen Woche für die nächste Kreuzfahrt eingetragen haben. Die Royal-Caribbean gewährt bis zu 200 US$ Rabatt, wenn man eine weitere Reise antritt. Wir wissen noch nicht genau wann und wohin. In Frage käme für uns entweder die Alaska-Reise, oder die Panama-Tour.

Aber erst im nächsten Jahr…

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.