Nesselwang in Bayern

Wir haben das Naturparadies Südtirol schweren Herzens verlassen und sind gestern, also Mittwoch, über die österreichischen Alpen nach Deutschland gefahren, besser gesagt nach Bayern. Und wie jeder weis: der Freistaat Bayern ist nicht Deutschland..

Die Bayern sind schon ein komisches Volk. Nehmen wir nur zum Beispiel mal ein Getränk. Die stellen hier in Nesselwang eine Mischung her, da dreht sich beim Lesen der Zutatenliste jeder saupreussische Magen um:

Hauptbestandteil ist Wasser, dann Calcium, Chlor, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Natrium, Phosphor, Schwefel und Zink. Dann kommt noch dazu: Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Pantothensäure), Vitamin B5 (Niacin), Vitamin B6 (Pyridoxin) und zum Schluss sogar noch Vitamin H (Biotin). Dann sind da Kohlenhydrate drin, Proteine und auch noch – man glaubt es kaum – Kohlendioxyd (auch Kohlensäure genannt). Und die ganze Mischung nennen die Bayern: BIER!!!

Aber eins muss ich ganz ehrlich sagen: das frisch-gezapfte Dunkel aus der Postwirt-Brauerei schmeckt ganz hervorragend. Und dazu es gab eine Schweinshaxe mit Kraut und Knödel, zu 13,80 EUR, und man konnte so viel Bier trinken, wie man konnte 🙂

Darüber hinaus ist die Gegend um Nesselwang herum sehr schön: schöne Berge, schöne Wanderwege, und die Nähe zu Füssen und Kempten sowie Österreich mit dem Tannheimer Tal machen den Standort interessant. Leider negativ: der schöne Ort wird durch ein stark befahrene Landstraße durchschnitten. Gemütlich auf der Terrasse eines Cafés oder Wirtshauses sitzen macht keinen Spaß…

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.