New Orleans – letzter Tag

Mit dem Bus sind wir heute nochmals ins French Quarter gefahren, um die Ausstellung Leben mit Hurricanes: Katrina and Beyond  zu besuchen.

Es ist eine Ausstellung, die über die Geschichte und Wissenschaft dieser enormen Stürme und ihre tief greifende Auswirkungen auf das Leben der Menschen informiert.

Es gibt Augenzeugenberichte, Telefon-Mitschnitte, Fernseh-Aufzeichnungen und vieles mehr zum  Hurrikan Katrina aus dem Jahre 2005. Es wird über die Zerstörung und dem Verlust berichtet, den die Einwohner erlitten haben, aber auch über das, was man aus den Fehlern von damals gelernt hat. Es zeigt aber auch, wie belastbar die Einwohner sind und welche Anstrengungen sie unternehmen, ihre Heimat neu zu gestalten.

Außerdem befindet sich im selben Gebäude, dem Preybetére, eine Ausstellung zum Thema Mardi-Gras. Das ist vergleichbar mit dem Karneval bzw. den Umzügen zu Karneval und ein riesengroßes Ereignis in New Orleans. Es werden Kostüme, Umzugswagen, Flitterschmuck usw. gezeigt.

Danach haben wir uns in der Central Grocery ein Muffuletta gekauft. Das ist ein Sandwich, das noch heute in unveränderter Form seit 1906 Form von den Nachfahren italienischen Einwanderer hergestellt wird und in etwa die Größe eines Gully-Deckels hat. Es ist also ein überdimensionertes Sesambrötchen, gefüllt mit Schinken, Salami, mariniertem Salat und Oliven. Kurz gesagt: eine kulinarische Köstlichkeit…

Danach und zum Abschluß unseres Besuches in New Orleans haben wir noch einen Abstecher ins Aquarium gemacht und konnten dort sehr viel über die Fische im Mississippi, Golf von Mexico und Amazonas erfahren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.