New Orleans/Louisiana, Tag 1

Nun sind wir in New Orleans angekommen, von Jackson aus sind es 313 km:

Wir stehen auf dem Jude Travel Park, wo wir heute morgen hingefahren sind. Die erste Nacht haben wir auf einem anderen Campground verbracht, dessen W-Lan aber grotten-schlecht war und das wollten wir uns bei dem Preis nicht bieten lassen, zumal wir vor der Buchung nach einem gut funktionierendem Internet gefragt hatten.

Jude Travel Park ist ein kleiner familien-geführter CG mit nur 30 Stellplätzen. Aber alles vorhanden, Strom, Wasser, Abwasser, Kabel-TV, Pool, Whirl-Pool und ein super-schnelles Internet. Nun hat Uschi (=Internet-Junkie) ihre Ruhe… 😎

Direkt vor dem CG ist die Bushaltestelle. Mit dem Bus – Tageskarte kostet 3 US$ – fährt man bis zur Canal Street und steigt dort eine Straßenbahn- hier Trolley oder Street Car genannt – und weiter geht es bis zum French Quarter. Das French Quarter ist der älteste Stadtteil von Nola (New Orleans Louisiana). Obwohl französisch klingend, ist ein Großteil der Häuser während der spanischen Herrschaft gebaut worden. Es war früher einmal eine Wohngegend, heute reihen sich Kneipen, Restaurants, Souvenirläden und – ganz wichtig – Voodoo-Läden aneinander.

Eine fast kalorienarme (ha ha ha) Spezialität sind die Beignets, die es in Nola zu kaufen gibt. Für uns ja eigentlich eine Todsünde…aber man kommt nicht daran vorbei 😎

Selbst am Mittag oder Nachmittag findet man in Nola viele Straßenmusikanten, Jazz-Bands, wie könnte es auch anders sein in der Heimatstadt von Louis Armstrong.

Die Temperaturen sind für uns absolut ok, sie liegen zwischen 32 Grad C ( 14 Uhr) und 26 Grad C (19 Uhr). Es ist teilweise bewölkt, teilweise kommt die Sonne durch.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.