Orbetello (Toscana)

Unsere heutige Fahrt ging genau 200 km in nord-westliche Richtung, und zwar nach Orbetello. Unterwegs haben wir Pilze und Obst eingekauft. Der Obstverkäufer begrüßte uns damit, dass er bis 1970 bei Ford in Köln gearbeitet hat.

Orbetello liegt heute auf der mittleren von drei Landzungen, welche den Monte Argentario mit dem toskanischen Festland verbinden. Der ca. 4 km lange Verbindungsdamm, auf dem heute die Autostraße verläuft, wurde erst 1824 künstlich aufgeschüttet. In der Antike lag Orbetello noch auf einer Insel, von der aus das offene Meer direkt erreichbar war. Zwei weitere Nehrungen, die heute Verbindungen zwischen Monte Argentario und Festland darstellen und die Lagune von Orbetello umschließen, sind erst im Laufe der Jahrhunderte entstanden.

Wir sind auf dem Stellplatz „Parco Sosta Lanini“, N 42°25’58 E 11°9’37 , dort wo der blaue Pfeil ist.

Ein sehr gepflegter Stellplatz für etwa 40 WoMo, mit voller Versorgung: Strom, Wasser, Abwasser, Dusche, WC. Die einzelnen Stellplätze sind durch mannshohe Hecken abgeschirmt. Es gibt wenige Bäume, so dass die Satelliten-Antenne keine Probleme hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.