Radtour in die Schweiz

Um es vorweg zu sagen: Heute war (ist) ein super-super-super-schöner Sonnen-Sonntag…Sonne vom Aufstehen bis zum Abend.

Und genauso super fing der Tag an: gegen 8 Uhr mit dem Roller im Nachbarort „Langenhagen“ frische Brötchen geholt, dann holte der WoMo-Nachbar sein Akkordeon heraus und spielte bekannte Melodien.

Wir haben etwa um 11 Uhr eine Radtour von insgesamt ca. 40 km unternommen. Und zwar sind wir zunächst nach Lagenhagen gefahren, dann mit der Fähre auf die gegenüberliegende Bodensee-Seite, also Schweizer-Seite, und von dort aus in Richtung Konstanz. Genau gesagt: von Arbon nach Romannshorn, von dort zurück nach Rorschach.

Die Gegend ist hier ebenfalls sehr schön. Und das schöne Sonnenwetter lockte sehr viele Leute heraus: alle Uferpromenaden waren voll…

Dann wieder zurück und zum Abschluss der Radtour im „Schnaidter-Hof“ leckere Maultaschen bzw. einen Wildteller gegessen..hmmm… absolut zu empfehlen!!! Wenn Frau Droste-Hülshoff gesagt hat, dass man Langenargen nicht verpassen darf, so kann ich nur sagen: wenn du nach Kressbronn kommst, dann versäume den Schnaidter-Hof nicht…

Auf unseren Stellplatz gibt es auch sehr große WoMos, wie man auf den Bildern gut sieht. Das WoMo ist ca. 10 m lang und 4 m hoch. Hinten kommt der Smart rein. Und eine ganz normale, haushaltsübliche Waschmaschine hat der auch noch drin…

Auf jeden Fall kann ich sagen, dass Birgit und Uwe ihren Aufenthalt am Bodensee um mindestens 2 Tage zu früh beendet haben!!!

So, nun muss ich Schluss machen, gleich kommt „Tatort“ 😎

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.