Sanremo/Italien

220 km sind für uns ein Klacks. Wir fahren von Cavalaire sur Mer nach Italien und sehen im letzten Augenblick, dass es ja in Sanremo einen CP gibt. Der liegt 2 km ausserhalb der Innenstadt. Gegen 14 Uhr sind wir dort. Ein schöner CP, der „Villagio die Fiori“, direkt am Meer. Unser Stellplatz liegt überwiegend im Schatten und nur 50 m vom Meer entfernt.

Sanremo (manchmal auch San Remo geschrieben) ist ein italienischer Kurort an der Riviera di Ponente in Ligurien. Hier wohnen rund 58.000 Einwohner. Die Stadt ist etwa 20 Kilometer von der französischen Grenze entfernt. Sanremo ist auch der Ort für das jährlich ausgetragene italienische San-Remo-Musikfestival und dafür seit 1951 international bekannt. Sportfans ist Sanremo zudem als Ziel des Radklassikers Mailand – San Remo bekannt.

Die geschützte Lage bringt Sanremo im Winter ein gleichmäßiges Klima. Es ist zwar noch kein Winter, aber es sind aktuell 28 Grad und letzte Nacht wurden 21 Grad gemessen.

Besonders bekannt ist die „Kasbah“ von Sanremo, ein orientalisch anmutendes, völlig verwinkeltes Gewirr von Durchgängen und Gassen der Altstadt. Und da wollen wir heute Nachmittag hin und werden separat darüber berichten.

Am gestrigen Nachmittag sind wir mit dem Bus in die Innenstadt gefahren. Erster Weg war ein Vodafon-Laden. „Pre-payed“-Karte gekauft, für 100 Stunden ohne Begrenzung der Datenmenge kosten 30 EUR plus 10 EUR Einrichtungsgebühr. So einfach kann es sein. Ein absolut fairer Preis, der scheinbar durch den Druck der Mitbewerber zustande kommt. Denn bei iWind und TIM kann man ebenfalls günstige Pre-Payed-Karten für den Internetzugang kaufen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.