Saure-Gurken-Zeit

Hier im Spreewald gibt es nicht nur die weltbekannten „Sauren Gurken“, sondern hier ist auch das Gebiet der Sorben. Sämtliche öffentliche Hinweisschilder gibt es in zwei Sprachen.

Die Sorben sind ein westslawisches Volk, das in der Ober- und Niederlausitz in den Ländern Sachsen und Brandenburg lebt und in Deutschland als nationale Minderheit anerkannt ist. Die Sorben haben neben ihren Sprachen und ihrer Kultur eine offiziell anerkannte Flagge und Hymne. Sorben sind in aller Regel deutsche Staatsangehörige.

Der Spreewald ist ein Eldorado für Radfahrer. Es gibt scheinbar 1000de Kilometer Radwege. Sie führen ganz überwiegend durch die Natur, immer vorbei am engmaschigen Kanalsystem, dass den Spreewald durchzieht. Die Kanäle wurden gebraucht, um die Gurken abzutransportieren…. 😎

Der Spreewald scheint touristisch komplett erschlossen zu sein. Überall gibt es Cafés, Restaurants, Fahrrad-Verleih, Kanu-Verleih, Ferienwohnungen, Hotelzimmer und vieles mehr. Dabei scheint mir die Auslastung nicht so hoch zu sein, denn an jeder Ecke gibt es Schilder mit dem Hinweis: Zimmer frei..

Auch hier auf dem CP stehen mitten im „Hochsommer“ nur etwa 10 Wohnmobile. Platz wäre für mindestens 60 Mobile. Na ja, was heißt auch Hochsommer? Bei Nachttemperaturen von 8 Grad und Tagestemperaturen von 13-15 Grad (zuletzt in Lemgo) kann man nicht von Hochsommer reden…

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben: 5e7630 a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.