Schneefall in den Bergen

Die Wetterfrösche haben es ja gestern bereits voraus gesagt: Regen, Regen, Regen über Mittel- und Südeuropa (mit Ausnahme von Spanien/Portugal). Tatsächlich hat es von gestern 23 Uhr bis heute Morgen um 9 Uhr sehr stark geregnet. Eigentlich hatten wir uns mit einem verregneten Samstag abgefunden. Aber es kam anders: gegen 10 Uhr klarte der Himmel auf, die Sonne kam durch und es wurde ein schöner, sonniger Tag. Der Regen in der Nacht hat auch dafür gesorgt, dass die Berggipfel mit Schnee bedeckt wurden.

Am Morgen haben uns dann Uschi und Uwe aus Dresden besucht, die eine Woche Urlaub im Nachbarort gemacht haben. Gemeinsam ging es dann zur Stadtmitte von Naturns, wo samstags immer ein Markt abgehalten wird.

Am Nachmittag sind wir mit dem Roller nach Meran gefahren. Leider schließen die Telefonläden schon gegen Mittag, so dass meine Suche nach einer italienischen Sim-Karte für iPad und Telefon ohne Erfolg war. Also müssen wir am Montag nochmals nach Meran.

Auf einem Foto kann man gut erkennen, dass es in Meran strahlender Sonnenschein gab und die Bergspitzen mit Schnee bedeckt sind. An einem Brückengeländer haben wir sehr viele Vorhangschlösser gesehen, die dort „in wilder Anordung“ angebracht wurden. Zusätzlich hängen dort noch Schilder, die wir nicht eindeutig erklären konnten. Irgendwie scheint das aber was mit dem Militär zu tun haben. Wer es weiß, soll sich bitte bei uns melden.

Hier auf den Campingplatz „Waldcamping“ können wir nur bis morgen bleiben, da der Platz ausgebucht ist. Daher fahren wir morgen zu einem anderen Stellplatz in der Nähe von Meran, den wir noch nicht kennen .

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.