Serra de Monchique/Algarve

Eigentlich müssten wir ja diese WoMo-Tour nicht „Spanien-Portugal-Tour“ sondern „Regen-Tour“ nennen. Seit gestern Nachmittag bis mehr oder weniger heute Abend hat es eine Regenschauer nach der anderen gegeben. Wenn zwischendurch mal 5 Minuten Regenpause war, dann war das schon viel…

Heute Morgen sind wir in die Berge gefahren, nach Monchique. Dort haben wir Yvonne und Hermann getroffen, und auch deren Freunde Gisela und Jürgen. Und die wiederum sind „alte“ Portugal-Hasen: sie kommen schon 21 Jahre nach Portugal, und zwar eigentlich immer im Dezember und Januar, nur diesmal sind sie im März hier. Sie haben vor 15 Jahren ein Wohnmobil selbst gebaut und waren damit sogar schon quer durch Russland, an China vor bis kurz vor Japan. Na ja, da war dann nur noch das Meer dazwischen…Das WoMo hat schon über 330.000 km „runter“ und man sieht ihm das Alter und die Fahrstrecke nicht an.

Wir stehen nun auf einem kleinen Stellplatz mitten in der Natur, rundherum nur Grün, rundherum totale Einsamkeit. Und Ruhe. Der Stellplatz ist komplett eingerichtet, mit Wasser, Abwasser und Strom für jedes Wohnmobil. Die Geo-Daten sind: N 37°16’59 W 8°32’59. Gefahrene km = 42.

Die Serra de Monchique baut sich wie ein schützender Wall im Nordwesten der Algarve auf und hält – normalerweise – die kalten atlantischen Einflüsse von Norden her ab und sorgt so für das fast schon nordafrikanische Klima in dieser Küstenregion.

Die Serra de Monchique ist eine liebliche Hügellandschaft. Korkeichen, Fichten, Momosen ziehen hier über die Hänge. In den südlichen Ausläufern der Serra de Monchique gibt es wunderbare Obstgärten in denen Zitronen, Orangen, Feigen, Mandeln und Oliven wachsen. Eigentlich genau wie in Taucho/Teneriffa auch… 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.