Unterhaltung auf dem Schiff

Wie schon zuvor gesagt, wird Unterhaltung auf dem Schiff tatsächlich groß geschrieben. Und zwar ganz GROSS. Mitmachen kann jeder, alles ist ein großer Spaß.

Im Theater wurde jeden Abend eine andere Show geboten und fast alle 600 Sitzplätze waren belegt. Manche Shows gab es zweimal am Abend.

Das „Centrum“ war der Mittelpunkt des Schiffes, wo sich alle wieder getroffen haben. Es ist vergleichbar mit einer großen Hotelhalle. Von Deck 4 konnte man bis Deck 13 und sogar noch in den Himmel blicken. Auf Deck 4 spielten von Mittags bis nach Mitternacht unterschiedliche „Bands“, am frühen Nachmittag auch schon mal klassische Musik, dann ab spätem Nachmittag Unterhaltungsmusik für Jedermann.

Und am Tag 4 gab es abends einen musikalischen Rückblick zu den 70er-Jahren. Die beiden „Chef-Animateure“ sowie die „Singers and Dancers“ legten sich ganz schön ins Zeug. Das Centrum bebte…Und wenn dann noch „YMCA“ oder „It’s raining men“ gespielt wird, dann tobt die Halle.

Am Pool wurde jeden Tag getanzt, die Musik spielte eine Live-Band. Line-Dancing war sehr beliebt. Oder es gab die Wahl zum „Sexiest man alive“. Dabei hat der Junge Mann unten auf dem Bild sich das Mikrofon geholt, ganz plötzlich zwei Ringe aus der Tasche gezogen und um die Hand der jungen Dame mit dem gelben Bikini angehalten. Bei näherer Betrachtung hätte ich das auch gemacht… 🙂

Ein Buffet wurde jeden Tag am Pool aufgebaut. Schon um 12 Uhr. An einem Abend auch noch zusätzlich um 21 Uhr. Dazu wurden immer wunderschöne Eis-Skulpturen von einem Crew-Mitglied  in nur wenigen Minuten hergestellt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.