US-Führerschein in Florida

Heute haben wir beide den US-Führerschein bestanden. Es war nicht so schwierig:

vor einer Woche haben wir uns im „Driver License Office“ erkundigt, welche Voraussetzungen wir erfüllen müssen. Und diese waren:

1) Visum und Reisepass

2) Deutscher Führerschein

3) eine Adresse in USA

4) zwei Briefsendungen an die USA-Adresse, also zum Beispiel die Eingangspost von der Bank, falls man ein Konto eröffnet hat, oder eine Rechnung die auf diese Adresse ausgestellt ist, oder man lässt sich eine Postkarte schicken

Man hat uns ein Heft gegeben wo die beiden Teile „Verkehrsrecht und Verkehrszeichen“ erklärt werden. Dieses Heft kann man auch hier runterladen:

www.flhamv.gov

Also haben wir fleissig gelernt und waren heute dort.

Zunächst vorab: alle Mitarbeiter im Driver License Office waren sehr freundlich zu uns. Es kam sogar der „Boss“, der uns erzählte, dass er beim Militär in Heidelberg war.

Dann direkt am Schalter des Mitarbeiters einen Sehrtest machen, ein Foto wurde gemacht, und dann durfte man an einem Monitor Platz nehmen und wir mussten jeweils 20 Fragen (Multiple-Choise-Verfahren) zum Verkehrsrecht und zu den Verkehrszeichen machen. Jeweils 5 Fragen darf man falsch beantworten.

Das war´s.

Ach so: ein praktische Prüfung brauchten wir nicht machen, da wir einen deutschen Führerschein haben. Wir haben eine Übergangsbestätigung für 30 Tage bekommen. Der Original-Führerschein wird innerhalb dieser Zeit an die USA-Adresse geschickt.

Und 48 US$ bezahlt….

Und so einen Führerschein haben wir demnächst auch, oder so ähnlich 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.