USA = 1. Tag

Nun ist es endlich soweit: nach rund 10-monatiger Planungszeit sind wir am 08.11.2012 nach Florida geflogen. Um 07:00 Uhr ging es los. Uschi´s Bruder Christoph und seine Frau waren so freundlich, uns zum Flughafen Düsseldorf zu bringen. Das Flugzeug von Düsseldorf nach Frankfurt hatte Verspätung, so dass wir nur ca. 1 Stunde hatten für den Anschlussflug nach Orlando. Zu wenig Zeit, um den Sicherheitsbereich zu verlassen. Unser Hund Balu durfte also nicht raus, um noch mal schnell „das Beinchen“ zu heben.

Der Direktflug von Frankfurt nach Orlando dauerte ca. 10 Stunden. Das Flugzeug vom Typ Airbus A340-600 war bis auf den letzten Platz ausgebucht und landete pünktlich gegen 18:00 Uhr Ortszeit. Für die Einwanderungsprozedur und den Zoll brauchten wir ca. 1 Stunde. Als wir das Flughafengebäude verlassen haben, war die Sonne bereits untergegangen.

Mit dem Shuttle-Bus erreichten wir nach nur ca. 5 Minuten das Hotel „Hilton Garden Inn“. Dann der Schock beim Einchecken: Es sind keine Hunde erlaubt!!! Und was nun? Ich hatte bei der Buchung, die ich bereits im Mai vorgenommen hatte, unseren Hund nicht angemeldet, da wir anfangs davon ausgegangen waren, dass er nicht mit nach Florida kommt. Und als später klar wurde, dass er doch mitfliegt, hat keiner daran gedacht, im Hotel nachzufragen. Aber an der Rezeption war man gnädig: man gab uns eine „Sondergenehmigung“ für eine Nacht, ein Zimmer direkt in der Nähe vom Seitenausgang im Erdgeschoss.

Und endlich konnte die Uschi mit dem Balu mal „Gassi gehen“: nach 15 Stunden der erste Ausgang für ihn. Er hat die gesamte Zeit problemlos durchgehalten, hat sich im Flugzeug  nie bemerkbar gemacht oder gar gejault, lag zufrieden in seiner Box, manchmal auf dem Schoß von der Uschi. Er ist schon ein toller Reisehund…

Nach dem Auspacken der Koffer haben wir die „Hooters Sportsbar“ besucht, 100 m vom Hotel entfernt. Überall hängen Fernsehgeräte herum, mehrere Football-Spiele, Baseball oder Golfturniere werden gleichzeitig gezeigt. Und die Kellnerinnen: alle in ganz kurzen „Hot Pants“….Da schmeckt der „Buffalu-Chicken-Salad“ besonders gut  🙂

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.