Vom Lake Livingston zurück nach The Woodlands

Wie schon im Vorbericht geschrieben, ist der KoA-Campground am Lake Livingstone sehr schön, wäre nur die stark befahrene Landstraße nicht…

Also sind wir nur eine Nacht geblieben und dann weiter gefahren. Die letzte Nacht haben wir auf dem Rock´n RV Resort übernachtet. Ein Platz mitten im Wald, ruhig gelegen, aber nichts los 🙂 Das war auch gut so, so konnten wir ausgedehnte Walking-Touren machen.

Als wir heute Morgen den Jeep anhängen wollten, lies sich der Schalthebel für den 4-Wheel-Drive nicht mehr verstellen sondern „schlackerte“ lose hin und her. Also ab in die Fach-Werkstatt, 2 Stunden warten, 206 US$ bezahlen, und die „Shifter-Cable“ wurden ersetzt. Vielleicht ist das so was wie ein Schaltzug oder Bowdenzug? Keine Ahnung, ich muss Olaf fragen.. 🙂

Jedenfalls hatten wir danach keine Lust, weiter zum Lake Conroe zu fahren sondern sind nur ein paar Meilen weiter im Woodland Lake RV Park unter gekommen. Hier bleiben wir bis Morgen und werden dann 2 Nächte auf dem Rayford Crossing RV stehen, und dort Freunde treffen.

Die gestern und heute gefahrene Strecke betrug rund 180 km. Auf dem Weg hierhin war noch eine Autobahnzufahrt gesperrt, da sich ein LKW quer gelegt hatte…

Hier auf dem Campground ist die Höchstgeschwindigkeit 9 7/8 mph. Wie hält man die ein? 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.