Wir verlassen Elba

Am Montag haben wir die Insel Elba verlassen. Die Fähre um 10 Uhr war gut gefüllt, die Brummis standen nur wenige Zentimeter von den anderen Fahrzeugen entfernt und wir hatten schon Sorge um unsere Aussenspiegel. Aber die Jungs können hervorragend fahren und es ist nichts passiert.

Dann sind wir zuerst zu dem Stellplatz gefahren, wo wir unseren Lastenträger und die Fahrräder abgestellt hatten und haben wir alles angebaut.

Ganz in der Nähe, auf dem CP „Papasole„, haben wir Helen und Birger besucht, die wir bis dahin nur aus dem Carthago-Forum kannten. Dei beiden sind sehr nett und wir konnten einen paar schöne Stunden mit denen verbringen.

Am Nachmittag haben wir die Reise fortgesetzt und sind zuerst zu einem Weingut gefahren, ca. 165 km von Piombino entfernt. Leider gab es dort keinen Stellplatz mehr, so dass wir einen ca. 20 km entfernten Campingplatz aufgesucht haben. Aber: das war ein großer Reinfall. Der CP lag direkt an der Autobahn, es gab eine Baustelle auf dem CP, die Stellplätze waren total uneben und es gab kein Bier vom Fass…

Für eine Nacht ging es, obwohl die 30 EUR schon bitter waren: so ein Mist für viel Geld… Der Campingplatzbetreiber lässt sich die unmittelbare Nähe zu Florenz sehr gut vergüten :-((

Man lernt ja bekanntlich nie aus.

Print Friendly, PDF & Email

Uschi

Farben:
5e7630
a0250c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.