Mystras

Zum Anzeigen der Karte wird Javascript benötigt. Zum Anzeigen des Höhenprofils gegen den Weg wird Javascript benötigt. Heute sind wir nach Mystras gefahren. Alleine die Anfahrt von Kalamata nach Mystras war schon unglaublich schön: es ging über Serpentinen ins Gebirge und wir sahen eine zauberhafte Landschaft in etwa 1.350 Höhenmeter.

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Akrogialia

Wir haben Monika und Peter-Udo verlassen und sind in Richtung Kalamata gefahren, besser gesagt: ca. 16 km süd-östlich von Kalamata. Dort haben wir an einem Strandabschnitt unsere Fahrzeuge geparkt und dann auch dort übernachtet. Am Sonntagmorgen sind Uschi und ich diese Straße bis zum Ende gefahren. Wir haben dort einen

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Monika und Peter Udo

Von Methoni ging es weiter nach Vasilitsi Dort wohnen Monika und Peter-Udo (oben links im Bild), die wir aus der Solinger Zeit kennen. Sie haben dort schon seit vielen Jahren ein traumhaftes Anwesen in ebenso traumhafter Lage: Der Blick auf das Meer und die Umgebung ist außerordentlich schön. Das aus

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Methoni

Zunächst noch ein Bild vom Hafen in Pilos (siehe oben) in der Abenddämmerung. Der Ort Pilos hat mir gut gefallen: rund 3.000 Einwohner hat der lebhafte Ort selbst, mit den umliegenden Dörfern sind es fast 10.000. Ein großer Platz liegt direkt am Hafen, und um dem Platz herum findet man

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Pilos

Von Gialova bis nach Pilos waren es nur 7 km. Seit gestern stehen wir direkt am Hafen von Pilos…traumhaft schön, keine 2 m von der Kaimauer entfernt und mit einem tollen Blick auf die Stadt, insbesondere am Abend, wenn die Stadt beleuchtet ist Die Bucht von Pylos oder Navarino war

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Gialova

Nachdem wir heute die Ent- und Versorgung der Tanks vornehmen konnten, sind wir nach Gialova gefahren, ca. 6 km vor Pilos… Angeblich befindet sich hier die schönste Bucht von Griechenland, die auch Omega-Bucht genannt wird: Pylos nimmt den westlichen Teil des messenischen „Fingers“ im Südwesten der Halbinsel Peloponnes ein. Die

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen