La Palma Tag 8 – Puerto de Tazacorte

Der Ort El Puerto liegt am Ende des Barranco de Las Angustias, in dem wir gestern wandern waren.

Der heutige Fischerei- und Yachthafen wurde von 1976 bis 1981 südlich des alten Hafens, an der Mündung des Barranco de Tenisca (im benachbarten Gemeindeteil Tarajal) gebaut und ist der größte Hafen der Insel. Von 1999 bis 2003 wurde der Hafen erweitert und die alte Hafenmole zum Schutz des Strandes weiter ausgebaut. Hier befindet sich eine Marina. Die neue Mole schützt insbesondere den Strand vor den zum Teil mehrere Meter hohen Wellen. Eine weitere Hafenerweiterung wurde für Fähren und Kreuzschifffahrt ausgelegt, ist aber m. W. bisher nie genutzt worden. 

El Puerto und Tarajal verfügen zusammen über einen etwa zwei Kilometer langen Badestrand aus schwarzem Lavasand mit einer entsprechend langen Promenade. Mit 3500 Sonnenstunden im Jahr ist Puerto de Tazacorte der sonnenreichste Ort der Insel. Am Strand Los Tarajales in der Nähe des Hafens tummeln sich seit 2014 FKK-Freunde.

So weit so gut.

Nein, nicht wirklich gut: Wir haben gestern einen Ausflug nach Puerto Tazacorte gemacht. Dass es diesig war und die Sonne nicht heraus kam, war kein Problem für uns.

Aber, oh je.  Es sieht schlimm im Ort aus…

Die hintere Promenade im Bereich vom Kiosco ist mit Flatterband abgesperrt, weil vor Wochen ein Felsbrocken abgestürzt ist. Das Kiosco wurde geschlossen, das ehemalige Schwimmbad entwickelt sich nach und nach zur Müllkippe und eine etwas dahinter liegendes Haus verkümmert weiter zur Ruine. 

Die zuvor erwähnte Hafenanlage wurde nie richtig genutzt.

Der große Parkplatz zwischen den „Beton-Wellen“ dient den Kindern zum Radfahren und Spielen.

Lediglich das Kiosco Adrinere an der Marina ist ein Ort, wo man sich wohl fühlen kann. Der Service stimmt, die Kellner waren sehr freundlich. 

Dabei könnte man aus dem Ort ein kleines Juwel machen. Wie schon oben geschrieben: lange und breite Sandstrände, und fast immer Sonne…
 
Hier ein Foto aus besseren Tagen:

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.