Batak – Bulgarien

Gestern Nachmittag bin ich nach Bulgarien aufgebrochen, weil ich das Fahren in den Nachmittags- und Abendstunden angenehmer fand. Allerdings gab es schon kurz nach Brasov ein riesiger Stau. Für 30 km habe ich 2 Stunden gebraucht.


Die Fahrt ging durch Bukarest, eine riesige Stadt mit sehr vielen Sehenswürdigkeiten, soweit ich das aus dem Auto heraus sehen konnte. An einer Ampel gelang mir ein Blick auf den Triumpfbogen aus dem Jahre 1935, nach Pariser Vorbild:

Gegen 20 Uhr war ich dann am Grenzübergang Rumänien/Bulgarien. Wartezeit: ca. 10 Minuten. Personalausweis zeigen: ja. Impfausweis zeigen: nein.
Kurz hinter der Grenze habe ich auf einem Stellplatz übernachtet und heute Morgen ging es dann weiter. Insgesamt 640 km. 

Ich habe im Internet einen Campingplatz in den Bergen entdeckt, der auf 1.150 Höhenmeter liegt. Die Beschreibung und die Bewertungen haben mich überzeugt und daher war dieser Campingplatz mein Ziel.

Die Lage auf 1.150 Meter ist auch deshalb gut, weil die Temperaturen in dieser Höhe in aller Regel geringer sind, als am Meer. In Griechenland, unser eigentliches Ziel, sind zur Zeit 35 Grad und in der nächsten Woche soll eine neue Hitzewelle kommen mit 40 Grad, siehe hier:

Klar, dass es in der 2. Augusthälfte in Griechenland noch heiß ist, das haben wir ja vorher schon gewusst, aber mit den hohen Temperaturen war nicht zu rechnen. Daher ist es ratsam, lieber zwei Wochen hier an dem schönen See zu bleiben und schauen dann weiter. Wir sind ja flexibel…


Nun bin ich auf dem Campingpatz in Batak, es ist genauso wie beschrieben: Wasser, Abwasser, Strom, WC, warme Duschen, Wlan, Waschmaschine. Alles, was das Camper-Herz begehrt….

Übrigens: für einen Café und eine Flasche Wasser habe ich im Restaurant 0,90 EUR bezahlt….

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.