Carthago-Malibu 640 LE

Am 10.03.2017 haben wir ein Wohnmobil in der Nähe von Dresden übernommen, und zwar ein Malibu 640 LE von Carthago. Das Fahrzeug wurde im April 2016 erstmalig zugelassen und hatte ca. 9.000 km auf dem Tacho:

Die Serienausstattung bzw. Preisliste mit dem – scheinbar unendlichem – Zubehör kann man hier nachlesen:

Preisliste Malibu

Katalog-Malibu

 
 
 
 
 


Als zusätzliche Ausstattung verfügt das Fahrzeug (ab Werk) über:

  • Kraftstofftank 120 Liter
  • Klimaanlage Fahrerhaus, manuell
  • Beifahrerairbag zum serienmäßigen Fahrerairbag
  • Tempomat Cruise Control
  • Außenspiegel, elektrisch verstell- und beheizbar
  • Beifahrersitz höhenverstellbar
  • Sitzbezüge Fahrerhaus im Wohnraumstoff
  • Einparkhilfe mit Sensoren Heck
  • Dachinnenverkleidung mit Mikrofaser-Klimabelag
  • Absorber-Kühlschrank 80 Liter
  • Heckbettmatratzen in 7 Zonen Qualität
  • Verzurrsystem Gepäckraum
  • Radiovorbereitung mit Lautsprecher in Fahrerhaus (2 x) und Wohnraum (2x)
  • Abwassertank in Gehäuse eingefasst und isoliert
  • Armaturenbrettveredelung: Lüftungsgitter in silber
  • Truma Combi 6 anstelle Serie Truma Combi 4
  • Upgrade Küchencenter: Fronten in creme
  • Arbeitsflächenerweiterung, Spülenabdeckung geteilt
  • mit Schneidebrett und Wandhalterung (nicht: 540, 600 LE
  • Pioneer Avic-F970 DAB-Mediacenter Fahrerhaus mit DAB+, Navigationsfunktion und Reisemobil-Routenführung, mit Touchscreen, DVD Laufwerk, 2 USB-Anschlüssen, Freisprecheinrichtung für Telefon über Bluetooth, Monitorfunktion für optionale Rückfahrkamera
  • Zusätzliche Einhängeleiste für Tisch im Außenbereich
  • Markise, Länge 400 cm

Der Vorbesitzer hat eine Luftfederung einbauen. Ausserdem ist einen Gasregler für den Anschluss von 2 Gasflaschen vorhanden, und zwar Duo-Control CS.

Der Carthago-Händler Auto-Deckers in Lage hat auf unseren Wunsch eingebaut:

Die Firma „Bergische Wohnmobile“ hat Ende September 2020 einen Fahrradträger angebracht, und zwar einen Busbiker. Bislang war am Fahrzeug ein Swing Carry von der Firma SMV am Fahrzeug. Die Bedienung war mir aber zu schwer und zu kompliziert. Als ich dann den Busbiker in Holland mit seiner einfachen Handhabung gesehen habe, stand für mich fest, den Fahrradträger auszutauschen. 

Zum Fahrradträger habe ich noch die passende abnehmbare Anhängerkupplung anbringen lassen. 

Um den Schlafkomfort zu erhöhen, haben wir 2 Gel-Schaum-Topper angepasst, die Bezüge entsprechend nähen lassen und auf die vorhandenen Matratzen gelegt.

Anfang Juli 2020 wurde ein Zuziehhilfe (Softclose) von der Firma Hega eingebaut. Hega stellt sich im Internet als Wohnmobil-Vermieter und Fachwerkstatt für den Einbau von Gastankanlagen vor. Tatsächlich aber hat man sich darauf spezialisiert, die individuellen Wünsche der Wohnmobil-Besitzer – insbesondere bei Kastenwagen – zu realisieren. So werden neben Gasanlagen und Softclose-Systemen zum Beispiel auch Solaranlagen, Waschbecken, Cerankochfelder in der Küche, Hunde-Gitter und ganz vieles mehr eingebaut.  

Print Friendly, PDF & Email