Chalkida


Wir haben Attika verlassen und uns 150 km nördlich bewegt, und zwar nach Chalkida.

Chalkida ist die Hauptstadt der griechischen Insel Euböa.

Über den Euripos führte bereits seit 411 v. Chr. eine Brücke, die Chalkida mit dem Festland verband. Eine Besonderheit dieser Meeresenge besteht darin, dass das Meer, das unter der Brücke hinwegfließt, alle sechs Stunden seine Strömungsrichtung ändert. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass es in der Bucht von Chalkida Gezeiten mit Ebbe und Flut gibt.

Wir stehen nun unmittelbar an der Uferpromenade auf einem öffentlichen Parkplatz und bleiben bis morgen. Chalkida ist eine Stadt um die 100.000 Einwohner mit einer außerordentlich schönen Uferpromenade. Die Restaurants und Cafés reihen sich aneinander wie Perlen an einer Kette. Entlang der Promenade stehen riesige Oleander-Bäume entweder in weiß oder rosa

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.