Denver – Colorado = Mile high

Die Stadt Denver wird auch Mile High genannt, weil sie auf der Höhe von einer Meile liegt,  das sind rund 1.600 m. Auf genau einer Meile befindet man sich – nach neuesten Messungen – auf der 13. Stufe des Colorado State Capitol.

denver1

Das Gebäude erinnert bewusst an das United States Capitol in Washington D.C. Das Gebäude wurde in den 1890er-Jahren aus weißem Colorado-Granit gebaut und im November 1894 in Betrieb genommen. Die markante Kuppel wurde 1908, im Gedenken an den Goldrausch in Colorado, vergoldet.

denver

Wenn jemand behauptet, Denver sei eine langweilige Stadt, sei nur auf dem Zeichenbrett entstanden und sei daher für einen Besuch zu vernachlässigen, dann behaupte ich, dass er nicht in Denver war oder nur mit geschlossenen Augen durch Denver gegangen ist.

Denver hat mit seinen ca. 600.000 Einwohnern eine Menge zu bieten. Hier erwähnen wir nur einige, die uns in der Kürze der Zeit bisher aufgefallen sind. Es kommen bestimmt weitere hinzu, denn wir bleiben noch eine Woche in Denver:

  • es gibt über 300 Sonnentage pro Jahr. Somit ist Denver einer der sonnigsten Orte der Vereinigten Staaten
  • der Flughafen von Denver gilt als einer der modernsten Flughäfen der Welt und ist schon aufgrund seiner Architektur sehenswert. Das Hauptgebäude erinnert mit seinen zeltartigen Dachspitzen an die Kontur der Indianertipis. Es gibt sechs Start- und Landebahnen. Die Größe des Flughafengeländes beträgt 140 qkm. Zum Vergleich: Frankfurt = 14 qkm
  • die  Staatliche Münze Denver ist die größte Münzprägeanstalt der Welt (Geld- und Gedenkmünzen) und eine von vier Münzen in USA
  • Denver ist die Bierstadt Nummer 1 in USA. Mehr als 200 verschiedene Biersorten werden hier gebraut
  • Denver ist eine grüne Stadt. Es gibt über 200 Parkanlagen und botanische Gärten
  • trotz der vielen Autos, Busse und Straßenbahnen hat Denver fast 1.400 km Radwege
  • die wichtigste Einkaufsstraße ist die 16th Street Mall. Die Fußgänger-Promenade ist – wie könnte es anders sein – eine Meile lang und mit bunten Granitplatten belegt. Über 200 Bäume und noch mehr bunte Blumenkästen wurden angepflanzt, die die Straße zu einem großen Garten erscheinen lassen. Nur der kostenlose Elektrobus darf hier fahren. Die Fahrgäste dürfen an jeder Kreuzung ein- und aussteigen

Und dann gibt es viele Kunstwerke frei zu besichtigen, wie zum Beispiel dieser Bär

DSC03275

12 m hoch, der vor dem Convention Center steht und nach innen schaut. Offiziell wurde er vom Künstler (Lawrence Argent) „I see what You mean“ getauft, aber im Volksmund kennt ihn jeder als Blue Bear.

Im letzten Jahr, also 2014, wurde der Bahnhof von Denver komplett renoviert und die Bahnhofshalle rund herum zu einem gastronomischen Anziehungspunkt mit Hotel umgebaut

DSC03266

Fahrkarten kann man aber auch noch kaufen und Züge fahren ebenfalls noch hier ein und aus 🙂 Für uns nach Los Angeles der 2. schösnte Bahnhof, den wir kennen.

Wir haben den Tag in Denver verbracht, weil unser Jeep zur Inspektion und Reparatur des hinteren Fensters angemeldet war.  In den nächsten Tagen werden wir auf weitere Erkundungstour gehen…

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.