Es schneit weiter…

Gestern Vormittag gab es eine kleine Schneefall-Pause und der Himmel klarte auf. Danach ging es aber fleissig weiter, die ganze Nacht durch bis heute Mittag. Nun ist die Schneehöhe auf rund 50 cm angewachsen. Wir können uns gar nicht daran erinnern, wann wir zuletzt so viel Schnee erlebt haben…

Unser Auto ist fast nicht mehr zu erkennen:

P1000880

Die Temperaturen sind auch gefallen, gestern Morgen hatten wir gegen 9 Uhr ca. 16 Grad C minus:

P1000838

Aber am Vormittag und auch heute zeigt das Thermometer „nur“ minus 8 Grad C, und bei dieser Temperatur kann man durchaus schöne Spaziergänge unternehmen. Oder an einer Kutschfahrt teilnehmen

P1000843

Den Alpakas im Dorf macht die Kälte jedenfalls nichts aus. Sie kommen ursprünglich aus den südamerikanischen Anden und sind Kälte gewohnt:

P1000845

Auch eine „Zugfahrt“ zum Vilsalpsee macht viel Spaß

P1000879

Der See ist fast zur Hälfte zugefroren. Die Wege sind so stark zugeschneit, so dass eine Wanderung um den See herum nicht möglich ist. Daher ist der Gasthof am Vilsalpsee Endstation für uns und wir fahren mit der Bahn wieder zurück.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Unsere Kinder Eva und Thomas sind letzten Samstag nach Hause gefahren. Genau an dem Tag, als in Süd- und Südwest-Deutschland der erste Schnee fiel. Eva brauchte für die Rückfahrt nach Heidelberg, die normal keine 4 Stunden dauert, fast 11 Stunden und Thomas brauchte nach Göttingen statt 5 Stunden sogar 12 Stunden. Oh je… 🙁

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.