Film Symphony Ochestra

Das Konzert am gestrigen Abend war wieder einmal eine Wucht….Filmmusik verschiedener Komponisten von Weltruf – z. B. Hans Zimmer, Ennio Morricone, John Williams – wurden vom Film Symphony Ochestra eindrucksvoll präsentiert. Über zwei Stunden dauerte das Konzert (gerechnet ohne Pause) und die Zuschauer im voll besetzten Auditorio wollten die Musiker gar nicht gehen lassen… Zwei Zugaben gab es und der Dirigent zeigte, wie humorvoll man mit Musik umgehen kann. 

Nach der Vorstellung stelle sich der Orchester-Chef den Zuschauern und lies sich geduldig mit jedem Fotografieren. Auch mit uns:

Doch zuvor waren Hartmut, Uschi und ich in der Innenstadt von Santa Cruz und „testeten“ ein für uns neues Restaurant, und zwar das „La Posada„. Wir waren total erstaunt, als wir einerseits das einladende Ambiente und andererseits die voll besetzten Tische sahen. Nach ein paar Minuten war unser zuvor reservierter Tisch frei und wir waren nur von „tinerfeños“ umgeben. Es ist immer ein gutes Zeichen ist, einheimisches Publikum anzutreffen, denn die kennen sich vor Ort aus und würden ein Restaurant meiden, wenn es nicht ihren Erwartungen entspricht. 

Die von uns bestellten Speisen waren alle frisch zubereitet und ausgesprochen lecker… Ein Restaurant der besonderen Klasse – das wussten wir ja vorher gar nicht – im mittleren Preisbereich. Nun haben wir neben dem El Libano ein weiteres „Liebslings-Restaurant“…

Nach einem kurzen Spaziergang im nahe gelegenen Park machten wir uns dann auf zum Konzert…

Für uns war es ein ereignisreicher und sehr schöner Tag…..  

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.