Giants

29.10.2014: Die San Francisco Giants haben zum dritten Mal nach 2010 und 2012 in der World Series der Major League Baseball (MLB) triumphiert. Im siebten und entscheidenden Match der Best-of-seven-Serie setzten sich die Kalifornier 3:2 bei den Kansas City Royals durch.

Giants1

Es kommt nur noch selten vor, dass eine Baseballmannschaft auf ein Talent mit einem goldenen Arm zurückgreifen kann. Das alte Spiel der Amerikaner ist im Laufe der Jahrzehnte vor allem für die besten Profis strapaziöser geworden und verschleißt viele jener sogenannten Pitcher, die auf dem kleinen Hügel mitten im Infield stehen und den knallharten Ball mit 150 Stundenkilometern auf die Reise schicken. Um so bemerkenswerter ist die Leistung des 25 Jahre alten Wurfspezialisten Madison Bumgarner von den San Francisco Giants. Der 1,96 Meter lange Linkshänder gilt, seit er am Mittwoch die Endspielserie im amerikanischen Baseball fast im Alleingang für seine Mannschaft entschied, nicht mehr nur als Ausnahmefall, sondern schlichtweg als Phänomen.

Die Feierlichkeiten rund um den World-Series-Triumph der San Francisco Giants sind von schweren Ausschreitungen überschattet worden. Schon kurz nach Spielende hörten wir auf dem Campground die Böller krachen und Feuerwerkskörper hochgehen.

In der Innenstadt wurden nach dem Giants-Sieg bei den Kansas City Royals (3:2) zwei Personen mit Schussverletzungen ins Krankenhaus gebracht, einem Fan wurde eine Stichwunde zugefügt.

Die Verletzten befinden sich außer Lebensgefahr. Das berichtet die Tageszeitung San Francisco Chronicle. Demnach gab es der Stadt des Baseball-Champions in Abwesenheit der Mannschaft mehrere Schlägereien und Festnahmen.

Auch einige Polizisten erlitten „kleinere Verletzungen“, schrieb der Chronicle. Die Giants hatten die best-of-seven-Serie durch den Erfolg in Kansas City mit 4:3 für sich entschieden.

Die ganze Stadt steht Kopf. Heute, am 31.10.2014, ist nicht nur Halloween, sondern es finden auch die Feierlichkeiten zum Titelgewinn in der Innensadt statt. Niemand läuft hier herum, ohne die Farben oder das Logo von den Giants auf seiner Kleidung zu tragen. Die Spieler werden zuerst bei einem großen Umzug vom Anfang der Market Street bis zum Rathaus gefahren. Man rechnet mit 1 Mio. Zuschauer, die am Straßenrand stehen.

Uschi beobachtete heute Morgen vor einem Sportgeschäft eine lange Schlange. Sie fragte einen Verkäufer, was denn los sei. Er antwortete: alle Fan-Artikel der Giants sind ausverkauft, bis ein paar wenige in Übergrößen… Und die neue Lieferung sei gerade eingetroffen und müsse noch sortiert werden…

Zurück zur SF-Hauptseite

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.