Goddards House – York

In York haben wir das „Goddards House“ besichtigt. Ein sehr schönes Anwesen. Es ist nicht so groß wie die Häuser, die wir zuvor besichtigt haben, aber urgemütlich. Hier hätten wir auch gerne gewohnt 🙂

Es ist das Haus einer Schokoladen-Fabrikanten-Familie, die im 19. Jahrhundert ihre ersten Schokoladen in York produziert haben und durch die industrielle Revolution stark gewachsen sind. In der Gegend von York gab es bis 1960 viele Süßwarenfabrikanten. Leider mussten fast alle aufgeben, da weltweite Großkonzerne – wie Nestlé – die Preise unterbieten konnten und so zum Sterben der Produzenten in York beitrugen. 

Das war auch das Schicksal der Familie Terry. Die Finanzen liefen Mitte der 60er Jahre total aus dem Ruder und so musste man aufgeben. Man übergab das Haus und den Garten dem National Trust. Die Grundstücke, auf denen die Fabrikanlagen standen, wurden erst 10 Jahre später umgebaut und es wurden Wohnungen und ein Altersheim errichtet. 

Das Haus und der Garten kann besichtigt werden und ehemalige Mitarbeiter führen die Besucher rund. Für uns war es total interessant, wie sich seit etwa 1850 bis zum heutigen Tage alles entwickelt hat.

Wie man auf der nächsten Streckenkarte gut sehen kann, sind wir zur Zeit mit größeren Schritten unterwegs. Heute sind wir ca. 200 km gefahren. Grund ist, dass wir weiter hoch nach Schottland kommen wollen. 


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares