Hévíz und Keszthely

Nun sind wir schon den 8. Tage hier und gehen nach wie vor jeden Morgen ins Heilbad. Im Bad haben wir einige Ehepaare kennen gelernt, die seit 20 oder 30 Jahren ins Bad kommen. Manche sogar mehrmals pro Jahr. Und sie alle schwören auf die Heilkraft des Wassers…

Ich habe heute morgen festgestellt, dass meine linke Schulter nicht mehr schmerzt. Seit Monaten verspürte ich dort zum Teil starke Schmerzen, insbesondere nachts, und konnte auf der linken Seite nicht liegen. Ist es Zufall, Placebo-Effekt oder doch das Wasser vom Thermalsee? Egal, im Moment sind die Schmerzen verschwunden.

Die Leute, die wir kennen gelernt haben, kennen sich natürlich in der Gegend sehr gut aus und können uns wichtige Tipps geben. So zum Beispiel, wo es sehr guten Wein direkt vom Winzer und direkt vom Fass gibt. Verschiedene Sorten, jede Sorte etwa 1,30 EUR/Liter. Der Winzer verkauft auch selbst hergestellten Honig und verschiedene Liköre und Schnäpse. Einen Likör trinken wir ja ganz gerne, daher werden wir eine Flasche Honig-Likör mit nach Lemgo nehmen.


Bei den Restaurant-Besuchen ist uns aufgefallen, dass sehr viel in einer dicken Panade eingepackt und dann frittiert wird, was ja nicht so unsere Sache ist. Ob Gemüseplatte für Vegetarier, Pilze, Käse, alles kommt aus der Fritteuse. Also muss man genau darauf achten, was man bestellt und nachfragen. In einem Restaurant fanden wir die Tischdecken bemerkenswert. In Deutschland hängen sich viele so etwas vor die Fenster

 


Das Preisniveau für die Dinge des täglichen Lebens liegt etwas unter dem in Deutschland. Alle deutschen Supermärkte sind hier vertreten: Lidl, Aldi, Penny und Netto. Ausserdem gibt es einen großen Interspar, DM, Rossmann, Obi und C&A.

Günstig ist insbesondere alles, was Handarbeit ist. Beispiel: eine halbe Stunde Massage = 6 EUR. Waschen, Föhnen und Schneiden beim Hundefrisör 11,50 EUR (in Deutschland 45 EUR)


Heute waren wir noch einmal im Schlosspark, das Wetter ist ja seit einigen Tagen hervorragend und man kann dort eine ganze Weile verweilen.


Wie schon an anderer Stelle geschrieben, ist der Eintritt frei, man darf mit dem Rad durch den Park und auch seinen Hunde frei laufen lassen. Angenehmer Nebeneffekt: obwohl wir im Park über hundert Meter vom Gebäude entfernt sind, gibt es freien Zugang zum Internet. Bei schönem Wetter gibt es auch viele Fotomotive, hier ein Panoramafoto, das ich mit meinem Handy gemacht habe:

Die Gegend hier am westlichen Ende des Plattensees gefällt uns sehr gut. Deutsche Mittelgebirge lassen grüßen. In geringer Entfernung zum See findet man viele Campingplätze. Einige haben wir interessehalber mit dem Rad abgefahren. Überwiegend sieht man deutsche Gäste, hin und wieder ein KFZ-Kennzeichen aus Österreich und kaum Holländer. Viele haben Ganzjahresplätze für ihren Wohnwagen angemietet.

Rund um den Plattensee gibt es einen Radweg, auf dem wir heute gefahren sind. Unser Tagespensum: 78 km.

Was noch auffällt ist die sehr hohe Anzahl an Verkaufsschildern an den Häusern. Fährt man ein wenig ausserhalb der Stadt, dann hat man den Eindruck, dass jedes 2. Haus zu verkaufen ist. Das Angebot ist groß, von der einfachen Hütte bis zur Luxusvilla, alles ist vorhanden. Und immer mit großen Grundstücken.

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

  1. Hallo Karlheinz,

    vielen Dank. Leider haben wir keine Adresse von einem Weingut. Es gibt kleinere Weinbauern, die am Straßenrand Schilder aufgestellt haben. Dort mal anhalten und probieren.

    Aber ich habe einen Bekannten, der seit vielen Jahren dort wohnt. Ich schick dir seine Email und du kannst ihn fragen.

    Euch wünsche ich eine gute Reise und Erholung. Heviz ist kasse…

  2. Hallo Walter,
    habe Deinen Bericht über Heviz aufmerksam gelesen. Finde ihn toll.
    Hast Du vielleicht eine Adresse oder einen Namen eines direktvermarktenden Weingutes, sozusagen einen guten „Tip“? Wir fahren nächste Woche nach Heviz, zum ersten Mal. Hoffentlich haben wir im Thermalwasser ähnlich gute Erfahrungen.
    LG Karlheinz

  3. Hallo Elisabeth,

    das ist ja toll, von Bereny nach Kesthely kann man sogar mit dem Rad fahren. Du wirst dort den Hundefrisör finden… Übrigens: wir haben rund 10,50 EUR für alles bezahlt…
    Gruss

  4. Hallo vielen Dank wir wollen nach Balton Bereny da waren wir schon öfters aber ich habe noch nie einen Hundefriseur gesehen.
    Liebe Grüße euch noch gute Reise
    Elisabeth und Josef

  5. Hallo Elisabeth,

    vielen Dank. Wo wolt ihr denn hin nach Ungarn?
    Wir waren in der Stadt „Heviz“ und in der Nachbarstadt „Kesthely“ war unser Hund beim Frisör. Die Stasse heisst: Bem-Jozsef u 33. Man geht durch eine Toreinfahrt, wo oben „Forum“ drüber steht. Dann noch 20 m weiter auf der linken Seite.

    Gruss
    Walter

  6. Hallo wir sind Elisabeth und Josef und haben einen Hund die Rolli und wir wollen nächste Woche nach Ungarn mit dem Womo.Wir suchen einen Hundefriseur in Ungarn.Da bin ich auf eure Seite gekommen.Jetzt meine Frage hättet ihr da bitte eine Adresse?

  7. Hallo Hartmut, ganz herzlichen Dank und deiner Frau und dir viel Spaß auf der Aida.

    Schöne Grüße
    Walter

  8. Hallo Uschi, hallo Walter! schön das es Euch am Balaton gut gefällt und auch die Thermalwasserkur gut ankommt.
    Wir sind dann mal ab Morgen für 10 Tage auf der Ostsee! Bis bald L.G.: Hartmut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.