Kalamata

Wir haben den mittleren Finger (die Mani) verlassen und sind gestern in Kalamata auf dem Campingplatz  „Fare“ angekommen:

Es ist erst die 3. Nacht, die wir auf einem Campingplatz verbracht haben, seit wir in Griechenland sind. Die übrige Zeit haben wir immer frei gestanden:

Die Lage ist ganz gut, in der Nacht absolut ruhig, nur ca. 4 km bis zur Innenstadt. Mit dem Rad kann man auf einem Radweg gut und sicher bis zur City fahren. Letzte Nacht hat es so stark geregnet, dass ich den Eindruck hatte, alles was in den letzten 6 Monaten in Griechenland nicht an Regen heruntergekommen ist, ist in der Nacht herunter geregnet 🙂 Aber am frühen Morgen war der Regen zu Ende und es scheint die Sonne. 

Kalamata liegt zu Füßen der majestätischen Bergwelt des Taygetos mit knapp 70.000 Einwohnern. Obwohl die Stadt auf eine lange und interessante Geschichte zurückblicken kann, erscheint sie heute sehr modern mit schönen Hotels, vielen gastronomischen Einrichtungen, einem vielfältigen Kulturangebot und einem regen Nachtleben. Berühmt ist Kalamata auch für den weltweiten Export von Oliven.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.