Kreuzfahrt Tag 4 = Rom

Die italienische Hauptstadt Rom wird auch „die Ewige Stadt“ genannt, denn die pulsierende Metropole birgt immer noch wertvolle, weltbekannte Schätze aus der Antike. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die „Thermen des Caracalla“, das kaiserliche Forum, das Kolosseum, die „Piazza Navona“, der Brunnen des Gottes Neptun und natürlich der Petersdom mit der Kuppel von Michelangelo.

In der letzten Nacht hatten wir wieder Wellen zwischen 4 und 6 Meter. Sturm auf hoher See. Dementsprechend unruhig verlief die Nacht. Gegen 7 Uhr erreichte das Schiff den Hafen von Civitavecchia. Es regnete in Strömen.

Zuerst gingen wir 1 Stunde ins Fitness Center. Dann 30 Minten Aerobic-Streching. Danach zum Frühstück. Das Frühstück war kaum vorbei, ging es zur Tanzschule. Eine Stunde Merengue.

Nach dem Tanzen besuchten wir die Abteilung Spa und Therme und konnten wir in verschiedene Saunen, Whirl-Pools und Salzgrotten relaxen.

Gegen 14 Uhr wären wir bereit gewesen, das Schiff zu verlassen um die Stadt zu erkunden. Leider hat Uschi ihre Bordkarte verloren, ohne die man nicht das Schiff verlassen bzw. auch wieder betreten kann. Also Schlange stehen an der Rezeption und eine neue Karte ausstellen lassen 🙁

Hier meine Karte

Wir bleiben jedoch in Civitacecchia, das ist der Hafen wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen, deren Gäste die Stadt Rom besuchen wollen.

Da wir Rom schon des öfteren besucht haben, verzichten wir auf einen Ausflug dorthin…Aber: Civitavecchia braucht man wirklich nicht besuchen. Ein trostloses Nest. Wenn man Rom nicht besuchen will, kann man besser an Bord bleiben, statt an Land zu gehen…

Wie man sieht, es ist bewölkt und ungemütlich..Gegen 16 Uhr erwischte uns ein sehr starker Regenschauer. Auf den Straßen staute sich das Wasser mehr als 5 cm hoch und man musste Slalom laufen, um halbwegs trockene Füße zu behalten. Zur Zeit gibt es auf der Alpen-Südseite ein Wetterchaos. Teile von Südösterreich und Südtirol werden vom Schnee erdrückt. Venedig steht seit Tagen unter Wasser.

Auf dem Schiff gibt es Gäste aus ganz vielen Ländern der Welt. Den größten Anteil haben jedoch eindeutig die Brasilianer, gefolgt von Italiener…

Edit 11.12.2019: hier nun die weiteren Fotos und ein Video:

Auf dem Schiff gib es vier Restaurants. Zwei davon sind Buffet-Restaurants. In den Buffet-Restaurants kann man von 06.30 Uhr bis nachts um 02.00 Uhr sich selbst bedienen und sich einen Tisch nach Wahl suchen. Man wird also nicht bedient.

Bei den anderen beiden gibt es für jeden Gast festgelegte Tische und festgelegte Tischzeiten. Es sei denn, man hat bei der Buchung sich für die Option „freie Tischzeiten“ entschieden. Dann kann man – wie wir es konnten – von 17.45 Uhr bis 22.00 Uhr zum Restaurant gehen, wann man will. Man kann dort auch so lange bleiben, wie man will. Hat man sich nicht für „freie Tischzeiten“ entschieden, dann gibt es sogenannte „Schichten“, und zwar 3 Schichten: um 18, um 20  und um 22 Uhr. Im Restaurant an den Tischen wird man bedient. 

Wir hatten jeden Abend die selben Kellner: Wily aus Bali und Juan aus Cuba. Die beiden haben sich rührend um uns gekümmert. Aber auch um die anderen Gäste um uns herum. 

Hier ein Beispiel für die Auswahl, die wir an jedem Abend im Restaurant hatten. Wir hatten die Qual zwischen 4-6 Vorspeisen und 4-6 Hauptspeisen und ebenso viele Desserts. Jeden Abend wechselte die Karte. An einigen Tagen gab es sogenannte „Themen-Tage“. Zum Beispiel war die Menu-Karte: Mexikanisch, Brasilianisch, Italienisch usw.

Wir sind jeden Abend ins Restaurant gegangen. Wir haben es geliebt, von den Kellnern bedient zu werden und hatten immer ganz nette Tischnachbarn. So haben wir Gäste aus Schweden und ein deutsches Ehepaar vom Bodensee kennen gelernt.

Man konnte von der Menu-Karte jeweils ein Gericht bestellen, aber auch mehrere. Wenn z. B. die Rinderstreifen besonders gut geschmeckt haben, dann konnte man nochmals bestellen. Alles kein Problem.

.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares