Lavrio

Wir sind am 22.09.21 gegen 20 Uhr in Lavrio angekommen, und haben uns zunächst auf den großen Parkplatz am Hafen gestellt, wo wir vor 2 Jahren so gut gestanden haben.

Schon nach 2 Minuten kam ein deutscher Segelbootfahrer zu uns und sagte, dass Jugendliche bis spät am Abend oder gar bis in die Morgenstunden erheblichen Lärm mit ihren Mopeds und Autos machen und daher an Schlaf kaum zu denken ist. Er selbst liegt hier mit seinem Segelboot schon ein paar Tage und kann nachts kein Auge schließen.

Wir haben seinen Rat befolgt und sind etwa 500 m weiter auf einen anderen Parkplatz gefahren, der windgeschützt ist, und haben dort die erste Nacht verbracht.

Die Wettervorhersage stimmte diesmal. Für die Nacht zum Donnerstag und für den ganzen Donnerstag waren heftige Winde und Bewölkung angekündigt worden. Deshalb haben wir unsere langen Hosen aus der hinteren Ecke des Kleiderschrankes gekramt sowie wärmende Westen. Der erste Spaziergang durch Lavrio führte uns in einen Irischen Pub mit leckerem Guinness 🙂

Am Morgen haben wir den Stellplatz gewechselt und sind nun ca. 250 m vom Hafen entfernt, schauen auf den Hafen und sind vom Lärm der Jugendlichen ungestört. Hier ein Foto von dem großen Hafenbereich, wo wir vor 2 Jahren waren:

In Lavrio – das wussten wir vom letzten Besuch – ist jeden Donnerstag der große Wochenmarkt. Und da kann man frisches Obst und Gemüse und sonst eigentlich fast alles kaufen, auch Riesen-Zwiebel 🙂

Heute ist Freitag und – wie gesagt, die Wetterprognosen stimmen – der Himmel ist wolkenlos und bereits um 10 Uhr stand die Temperaturanzeige bei 26 Grad. Also alles ok

Unser Stellplatz
Unser Stellplatz
Unser Stellplatz
Unser Stellplatz

Heute werden wir nicht so viel unternehmen und uns auf eine Fahrradtour vorbereiten, die wir morgen machen werden…

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.