Noch einmal nach Holland….

Gestern sind wir wieder gestartet, diesmal ohne Enkelkinder 🙂 Und zwar wieder nach Holland, denn Holland und seine Bewohner finden wir schon seit über 30 Jahre einfach nur klasse… Es ist ein Paradies für Radfahrer und große Bereich Hollands werden durch Flüsse, Kanäle und sonstige Wasserstraßen durchzogen, und die wollen wir diesmal besonders erkunden….

Also haben wir das Wohnmobil nach Ende der letzten Tour gereinigt, alles Tanks aufgefüllt, frische Wäsche und Lebensmittel eingeräumt und los geht es….

Zuerst sind wir nach Eerbeek gefahren. Der kleine Ort liegt am Rande des Veluwezoom-Nationalparks. Da sind wir ja vor einer Woche abgereist, nachdem wir dort 2 Wochen mit Kinder und Enkelkinder verbracht haben.


 

Der Sommer ist ja zu Ende, vielleicht nicht auf dem Kalender sondern in der Realität: hatten wir vor wenigen Tagen noch 32 bis 35 Grad, so ist die Temperatur auf 22 bis 25 Grad gefallen, die eine oder andere Regenschauer müssen wir einkalkulieren.

In Eerbeek haben wir auf dem großen Parkplatz des Restaurants „De Korenmolen“ gestanden. Kostenlos. Es gibt keine Verzehrpflicht. Aber es wäre schade, sich die Köstlichkeiten vom sehr freundlichen Personal nicht servieren zu lassen. 

Am heutigen Morgen haben wir nach dem Frühstück die Fahrräder vorbereitet und sind durch den Nationalpark gefahren. Die Heide steht immer noch in voller Blüte und  

Wir hatten Glück: es war zwar sehr windig, oft sonnig, aber ganz überwiegend trocken. Nur etwa 2 km vor dem Ziel sind wir vom einem Schauer überrascht worden; es war aber nur kurz und für uns kein Problem.

Am frühen Nachmittag haben wir den Stellplatz gewechselt. Der Weg war nur etwa 36 km lang…


 

 

Nun sind wir in Otterlo, und zwar auf dem Stellplatz Kikkergat. Dort gibt es neben dem normalen Campingplatz einen Stellplatz-Bereich für Wohnmobile. Es ist ein kleiner Platz etwas außerhalb des Ortes. Daher ruhig gelegen. Der sehr freundliche Eigentümer informiert über alles was wichtig ist. Die Nacht kostet 18 EUR, incl. Wasser, Strom. Die Sanitäranlagen, also Duschen und Toiletten, sind vorbildlich.

Morgen möchten wir den Nationalpark, der ja recht groß ist, von der anderen Seite erkunden…. 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.