Nun in Dossenheim

In Dossenheim wohnt unsere Tochter mit ihrer Familie und die besuche ich heute und möchte ein paar Tage bleiben…und heute ist der erste wirklich heiße Tag, seit Mitte April. Es sind 31,5 Grad auf meinem Thermometer. Eine gute Einstimmung für Griechenland… 🙂

Falls jemand Dossenheim nicht kennt: es ist nur ca. 5 km von der Stadtmitte von Heidelberg entfernt.

Heute Morgen habe ich zuerst eine kurze Radtour durch Worms gemacht. Um es vorab zu sagen: Deutschland hat schönere Städte… Die Stadtplaner von Worms – so mein Eindruck – haben in den 60ern und danach keine gute Arbeit gemacht. Vieles ist gebaut worden, aber ohne darauf zu achten, dass zumindest ein schöner Altstadtbereich entsteht. Und die wenigen Sehenswürdigkeiten, wie der Dom als Beispiel, sind von anderen Gebäuden ganz eng zugebaut worden. Fotos machen ist da sehr schwierig….

Danach habe ich zuerst Gabi und Hartmut besucht, die nur ca. 50 km entfernt von Heidelberg wohnen:

Am frühen Nachmittag dann eine Radtour entlang des Neckars, denn die große Eisportion, die es gestern in Worms gab, muss mit Blick auf die Kalorien kompensiert werden 🙂

 

Ich habe ja im Vorbericht geschrieben, dass wir uns von den Massen fernhalten. Deshalb bin ich nach wenigen Minuten meines Aufenthaltes in der Heidelberger Innenstadt – genauer gesagt der Hauptstraße, die eine Fußgängerzone ist – geflüchtet. Unvorstellbar welche Menschenmassen dort flanieren…und vor jeder Eisdiele gibt es eine 15 m lange Schlange, dicht an dicht…nix für mich 🙁

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.