Oakhurst


Wir sind nun in Oakhurst angekommen. Der Ort hieß früher einmal Fresno Flats und hat etwa 13.000 Einwohner. Er liegt 23 km südlich von der Einfahrt zum Yosemite National Park , in den Ausläufern der Sierra Nevada Bergkette.

Es ist ein kleiner Ort, der damals von Goldgräbern besiedelt wurde und heute davon lebt, dass Nationalpark-Besucher hier übernachten, bevor sie zum Yosemite NP fahren.

Heute rechnen wir mit Regen und Temperaturen um die 17 Grad C, morgen soll es 21 Grad C warm werden, also gar nicht so schlecht:

Bildschirmfoto 2015-05-15 um 11.47.01

Wir stehen wieder bei den Elks, die 35 RV-Stellplätze haben, sogar auch für Nicht-Mitglieder. Aber nur wenige sind für große „Rig´s“.

 

Print Friendly, PDF & Email

8 Kommentare

  1. Wir kommen gerade von einer sehr schönen Wanderung zurück, 5 Stunden, nun wird es hier im Valley voll. Leider kommen nun Schauer runter. Aber trotzdem ist es traumhaft hier.

    Grüsse
    U + W

  2. Auch wir haben den Yosemite Park vor Jahren sehr genossen.
    Sind zur Zeit noch in San Mateo, ab Dienstag dann wieder in Florida.
    Ulla und Dieter

  3. Der schönste Blick ist vom Tunnel aus auf das ganze Valley. Von dort sieht man Bridalveil Falls, Half Dome, El Capitan, einfach atemberaubend. Wir stiegen auch zu Yosemite Falls hinauf. Waren dutzende Male in Yosemite. Dies war unser liebster Ausflugsort, nur 5 Stunden von San Francisco.

    Oberhalb des Valleys ist Glacier Point, auch ein Muss. Falls die High Country offen ist, vergeßt nicht Tuolumne Meadows und Tioga Pass. Viel Spaß!

  4. Ursula wollte unbedingt die höchsten Wasserfälle Nordamerikas sehen – die Yosemite Falls. Und dann waren diese einfach weg. Grund: nach der Schneeschmelze war kein Wasser mehr drin. Drücken die Daumen, dass ihr sie seht und fotografiert.
    Ursula & Olaf

  5. danke, ich werde die Kamera extra aufladen und sicher stellen, das eine SD-Karte drin ist. Uschi würde mich killen… 🙂

    Walter

  6. Wir sind ja gespannt, wie euch Yosemite gefällt, wo wir damals noch mit dem Auto hineinfahren konnte. Hoffentlich hat es genug Wasser. Wir sind auch auf den Halfdome hinaufgeklettert, und ganz oben war kein Bild mehr in der Kamera.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.