Ouranoupoli – Thessaloniki

Wir haben Chalkidiki verlassen und sind nach Thessaloniki gefahren, weil wir dort die Stadt besichtigen wollten. Geparkt haben wir das Wohnmobil auf dem Parkplatz eines Baumarktes (Praktiker). Ein Taxi hat uns in die Innenstadt gebracht.

Zuerst habe ich den Blutturm erklommen. Eigentlich heißt er „Weisser Turm“, im Volksmund aber Blutturm, wegen der damals dort stattgefundenen Folter. Seit seiner Errichtung im 15. bzw. 16. Jahrhundert diente der Weiße Turm als Befestigungsanlage, Garnison, Gefängnis und Museum. 

Danach haben wir den Kapani-Markt aufgesucht. Fisch, Fleisch, Obst- und Gemüse, Kleidung, Haushaltswaren. Einfach alles 🙂

Ein anderes Taxi brachte uns in die Altstadt, wo wir ausgiebig bummeln und alte Monumente und Ausgrabungen besichtigen konnten.

Zurück zum Praktiker-Parkplatz und Blick auf das Thermometer: 37 Grad…

Weiter ging es nach Vergina, ca. 80 km westlich von Thessaloniki.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.