Korfu-Stadt

Gestern sind wir mit der Fähre von Igoumenitsa nach Korfu gefahren. Die Fähre braucht rund 1,5 Stunden und hat 84 EUR gekostet. Korfu-Stadt ist eine sehr lebendige Stadt: vieles ist auf Touristen ausgerichtet, viele Souvenier- und Klimbimläden, Restaurants und Cafés. Trotzdem ist die Altstadt sehr sehenswert mit ihren engen und

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Unterwegs nach Korfu…

Kaum sind wir am Hafen von Igoumenitsa angekommen, konnten wir sofort ohne Wartezeit auf die Fähre fahren… Der Mitarbeiter der Fähre fragte uns: „Seid ihr aus Deutschland?“ Und als wir bejahen, da rief er ganz erfreut und machte eine Kusshand nach der anderen : „Merkel guuut for Greece“…

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Ioannina

Wir sind auf dem Campingplatz direkt am See und haben Heidi und Burkhard wieder getroffen Ein sehr schöner Campingplatz mit einem sehr freundlichen Eigentümer. Im Preis von 25 Euro ist alles enthalten : der Stellplatz, Strom, Internet, Ver- und Entsorgung und sogar die Benutzung der Waschmaschine. Mit anderen Worten: sehr

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Metsovo

Von Meteor ging es heute westwärts in Richtung Ioannina über die Landstraße Nr. 6. Über die Autobahn zu fahren haben wir bewußt vermieden:   Die Strecke war außergewöhnlich schön. Hohe Berge ringsum, bis zu ca. 2.200 m. Wir sind bis auf rund 1.300 m gekommen und sahen uns zum Teil

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen

Meteora-Klöster

Die Metéora-Klöster gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Name Metéora leitet sich von meteorizo ab, was „in die Höhe heben“ bedeutet. Dieser Name beschreibt die Lage der Klöster, die auf hohen Sandsteinfelsen gebaut wurden und bei dunstiger Luft manchmal zu schweben scheinen. Die gesamte Anlage besteht aus 24 einzelnen Klöstern, von denen

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen