Panguitch – Utah

Der Ort Panguitch ist ein trostloses Kleinstädtchen vor den Toren des Bryce Nationalparks. Hier passiert nicht viel aufregendes…

Aber von heute bis zum Sonntag wird das Quilt-Festival veranstaltet. Quilts, das sind Steppdecken

DSC01845

die man als Tages- bzw. Zierdecken oder Wandteppiche benutzen kann.

Das Quilten hat eine lange amerikanische Tradition. Siedlerfrauen haben damals Stoffreste zu Decken verarbeitet und dabei eine besondere Fertigungsart hinsichtlich der präzisen Stiche mit der Nähnadel entwickelt.

Heute gibt es auch Quilt-Nähmaschinen, wo die Stoffe von Hand geführt werden und auch computer-gestützte Stickmaschinen.

Wir haben schon vor zwei Jahren im Bundesstaat Pennsylvania beim Besuch eines Amisch-Dorfes die Kunst der Herstellung eines Quiltes von Hand bewundern können. Die Frauen sitzen teilweise monatelang an einer Decke. Entsprechend hoch ist dann auch der Preis.

Der Ort Panguitch liegt auf ca. 1.900 m Höhe. Am Nachmittag hatten wir schwere Regenfälle und starke Gewitter. Entsprechend kalt ist es hier. Für die kommenden Nächte können wir unsere Wolldecken wieder heraus holen 🙂

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar

  1. Genau vor einem Jahr waren wir in Panguitch! Sicherlich habt ihr jetzt schon gelernt, warum Quilts eine besondere Bedeutung in diesem Ort haben.
    Schon Eis geschleckt in der Eisdiele – Vanille schmeckte uns super, German (?) Chocolate nicht so sehr.
    Naja und Olaf erinnert sich besonders gerne an Panguitch bzw. seine Truckerausfahrt mit dem dort ansässigen Fuhrunternehmer Mark Orton.
    Viel Spass am Bryce Canyon.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.